Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8 (permalink)  
Alt 15.04.13
traderdoc traderdoc ist offline
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.875
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Also erstmal hatte ich die if-Abfrage aufgeräumt.

Aber nun zu Deiner Frage:
Wenn es keinen Unterschied gäbe, würde es nicht zwei verschiedene Schlüsselwörter geben.
Das continue in Deinem Code hättest Du auch getrost weglassen können, denn die for-Schleife arbeitet bis zum letzten Element alles ab, ob da Dein continue steht oder nicht. Warum? Na weil das continue am Ende der for-Schleife steht, an der sowieso das nächste Element genommen wird. Sinn macht continue nur, wenn es weiter oben in der for-Schleife steht, dann nämlich wird der Rest der for-Schleife nicht! durchlaufen und sofort das nächste Element genommen.
Das break wiederum an dieser meiner Stelle bewirkt einen Abbruch! der for-Schleife, wenn die if-Abfrage auch nur einmal true ergibt, denn dann wurde Deine Variable irgendeineVariable = true; gesetzt und egal was, die restlichen Elemente der for-Schleife noch ergeben hätten, es bleibt bei irgendeineVariable = true, und es wird keine Hedgeorder gesetzt.
So kann man auch die Zei-Performance des EAs steigern.

Ich vermute mal, dass Du davon ausgegangen bist, dass nach continue die Schleife verlassen wird, dem ist aber überhaupt nicht so!

traderdoc