Einzelnen Beitrag anzeigen
  #20 (permalink)  
Alt 16.04.13
traderdoc traderdoc ist offline
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.875
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Genau das meinte ich:
"Also wenn die EA sagen wir an die 15 aktive Positionen öffnet mit Pendingorder und einige erreichen die TP und werden geschlossen "
Eine Pendingorder wird nur dann zur MarketOrder, wenn der Ausführungspreis auch erreicht wurde. Also wenn Du damit sagen willst, dass Du zuerst PendingOrders platzierst, aus denen dann Deine 15 aktiven Positionen werden, dann gehe ich da mit, ansonsten kann keine Pendingorder in den TP laufen.

Und wenn ich Dich richtig verstanden habe, liegen diese 15 Positionen alle auf einem Währungspaar? Und jeder einzelne Trade könnte bei -30Pips einen Hedge auslösen?

Das vielmehr entscheidende Moment ist die Tatsache, dass Du eine Verbindung herstellen mußt zwischen Deiner MarketOrder und dem dazugehörigen!!! Hedge. Das könnte man erreichen über die Verwendung von Globalen Variablen (GV) und indem man die TicketNumber der MarketOrder als Comment oder als MagicNumber in das OrderSend() der zu öffnenden Hedgeorder schreibt.
Die GV wird gesetzt, wenn eine Hedgeorder geöffnet wird und über die aus der Hedgeorder ausgelesene Comment oder MagicNumber hast Du den Bezug zur entsprechenden MarketOrder.
Man kann auch nur mit GVs arbeiten, denn die haben v.a. den Vorteil, dass die Werte der GVs auch erhalten bleiben, wenn der PC mal abstürzt oder wie auch immer wieder hochgefahren werden muß. Denn dann wären alle anderen, zur Laufzeit!!, gesetzten Variablen gelöscht und können nicht mehr als Informationsquelle dienen.

traderdoc