Einzelnen Beitrag anzeigen
  #86 (permalink)  
Alt 29.05.13
traderdoc traderdoc ist offline
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.875
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von hugo Beitrag anzeigen
Die Berechnung der Performance Fee erfolgt in der Regel bei jeder Berechnung des Nettovermögens, die Auszahlung am Ende des jeweiligen Monats oder quartalsweise. Bei der Berechnung der Performance Fee sind die verschiedensten Varianten anzutreffen.

In der Regel unterliegt die Auszahlung dem sogenannten High Watermark-Prinzip. Bei uns kommt jedoch eine andere Variante zum Ausdruck. Der PMA Service erhält nur dann eine zusätzliche Performance Fee, wenn der Kurs über allen bisherigen Kursen liegt. Bei der Berechnung der Performance Fee wird oftmals eine Hurdle Rate eingefügt. Unsere PMA`s müssen eine bestimmte Mindestrendite erreichen, bevor wir in den Genuss der Performance Fee gelangen. Die Hurdle Rate entspricht meist der zu erwartenden Rendite unserer Strategie bezogen auf Konten mit Level 1 oder Level 2.

Ich schüttel mich gerade wieder vor Lachen und bekomme solche Blauäugigkeit einfach nicht in meine Hirnzellen. Da spricht man sonst von einer Blut-Hirn-Schranke, wenn es um die Aufnahme von Medikamenten in Hirnzellen geht, hier könnte man eher von einer Informations-Hirn-Schranke sprechen. Die scheint bei einigen Usern extrem gut ausgeprägt zu sein und führt dazu, dass wichtige Informationen die grauen Zellen nicht erreichen. Keine gute Schranke!
Und wie @hugo richtigerweise festgestellt hat, es geht bei der geforderten eineindeutigen Sprachregelung nicht um die Performance der Anlage, sondern um die Bezahlung der Dienstbarkeit und eine High-Watermark-Abrechnung ist so eineindeutig, wie das Amen in der Kirche! Und eine Abrechnung nach der Hot-Stone-Methode ist genauso eineindeutig, wenn man gewillt ist per definitionem den Methoden auch so Folge zu leisten. Wollen DIE aber nicht!!! und deshalb steht da "in der Regel" (ja in der Regel haben die Germanen rote Bärte!) und das ist genauso wie "oftmals" oder "meist" schwammig, eines Unternehmers unwürdig und deplatzierend hinsichtlich seiner Glaubwürdigkeit.
Warum der Satz "Bei der Berechnung der Performance Fee sind die verschiedensten Varianten anzutreffen."?
Warum steht dort nicht eineindeutig, wie sie es machen. Ja an was soll man sich denn da nun als User halten? Würfeln die, welche Berechnung gerade mal genommen wird oder ziehen die ne Karte?

@Yarelle, nach welchen Berechnungen wird denn Dein Gewinn um die Ecke gebracht? Weisst Du das ganz genau oder ist Dir das eigentlich Wurscht?

Ich kann mich immer wieder nur wundern. Aber ich glaube hier mischen viele mit, die auch schon bei den HYIPs mitgezockt haben. Na dann fröhliches Geldverbrennen! Und bitte nicht die kleinen Scheine, die Jungs da oben brauchen Fuuuutttttteeeerrrrr!!

traderdoc