Thema: JFD Brokers
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #33 (permalink)  
Alt 18.06.13
josef123456 josef123456 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 168
josef123456 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ForexJeanie Beitrag anzeigen
josef123456,
der Wettbewerb der Broker findet nicht nur über die Kosten statt.

Bei JFD habe ich nur durchschnittliche Kommissionen. Der Spread ist vergleichsweise gut. Bei EURUSD habe ich zu über 50% gar keinen Spread.

Das ist für mich aber nicht das schlagende Argument. JFD ist einer der sehr wenigen Broker, die im sogenannten Agentur Modell arbeiten. Dieses Geschäftsmodell verbietet es dem Broker, einen Trade auf eigene Bücher zu nehmen. Er muss Liquidität vom Markt an den Trader weitergeben. Damit ist der Broker nie Dein Vertragspartner in dem Trade, sondern nur der Abwickler.

FJ
was sind durchschnittliche Kommissionen? ich denke 1 lot kostet eben z.b. 8 euro roundturn und nicht irgendeinen Durchschnittspreis.

das mit der Liquidität spielt denke ich vor allem beim einsteig bz. ausstieg eine rolle. die Kursstellung selbst zu manipulieren wäre doch, denke ich, zu auffällig.

ich bin bei AT.
arbeitet AT denn gegen die eigenen kunden? wie?
wenn ja, dann habe ich auf das falsche Pferd gesetzt und ich muss vielleicht doch mal JFD probieren.

danke auch tommunich für deinen post.

lg joe