Einzelnen Beitrag anzeigen
  #231 (permalink)  
Alt 20.09.13
traderdoc traderdoc ist offline
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.875
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das erinnert mich an eine wahre Geschichte eines Bekannten, der sage und schreibe vor etwa 5 Jahren 150.000€ investierte, anfing im Forex zu traden ohne große Ahnung zu haben. (Ist ja hier auch nicht notwendig!) Nach relativ kurzer Zeit hatte er das Konto soweit an die Wand gefahren, dass er relativ kurz vor dem Margincall stand. Er hatte so etwa wie Martingale seine Verlusttrades kompensieren wollen mit größeren Einsätzen. Also völlig hirnrissig!
Aber gut. Als der Broker mitbekam, dass der Kunde, gut für den Broker!, schon soviel Minus eingefahren hatte, rief der Broker ihn an, meldete sich mit "persönlicher Betreuer" und bot dem Kunden an, ihm Hilfestellung zu geben.

So, wie sah die nun aus? Ganz einfach der Broker bot dem Kunden an, einfach alle offenen Positionen glatt zu stellen. Das sei doch das Beste in seiner Situation. Versteht ihr?
Nein, das war nicht unbedingt das Beste für den Kunden, aber mit 100%iger Sicherheit war das das Beste für den Broker. Denn des Kunden maximaler Verlust, ist des Brokers maximaler Gewinn, also auf jeden Fall eines MM.

Von der Angst getrieben und von der Überzeugung, der Broker wird ihm schon als Erfahrener das Richtige raten, stellte er tatsächlich die Positionen glatt und beendete die ganze Odyssee mit einem riesigen Verlust im hohen vierstelligen Bereich! Zu allem Witz, kurz danach entwickelten sich die Kurse wieder so, dass der Verlust zwar einer geblieben wäre, aber bei weitem!!! nicht der realisierte. Ob das wohl der Broker ahnte? Tz, tz, tz.

Fazit:
1. Pfoten weg von Dingen, von denen man nichts versteht.
2. Halte absolute Kontrolle über das, was du tust.
3. Der MM ist nicht Dein Freund, sondern Dein Gegner. (Feind wäre etwas zu militant).
4. Nicht alles, was glänzt, ist Gold! (Eine alte Regel, die alle kennen, aber kaum einer berücksichtigt).
5. Traue keinem, der eine Performance von mehr als 5-10% pro Monat proklamiert.
6. Handel immer nach dem Grundsatz: "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!"

In diesem Sinne, Ihr solltet wissen, was Ihr tut und nicht nach dem Filmtitel handeln: "Denn sie wissen nicht, was sie tun".

traderdoc