Thema: antonov-ea??
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #37 (permalink)  
Alt 03.11.13
traderdoc traderdoc ist gerade online
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.874
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nun, dann will ich mich mal einklinken.
Vladimir, Du kannst natürlich auf Deiner Website tun und machen, was Du willst, solange niemand anderes Schaden daraus nimmt. Ich habe jetzt auch die ganze Genesis Deines Wirkens und Schaffen nicht verfolgt, aber wenn ich mir diesen Blödsinn auf http://www.myfxbook.com/members/anto...v-eacom/731169 ansehe, dann frage ich mich schon, was ist denn mit dem Vladimir passiert?
Da legst Du ein Demokonto mit 5000$ Startkapital auf und steigst mit 5 Lot als ersten Trade ein. Da im Schnitt nur -5Pips Verlust zugelassen werden, bedeutet das etwa 5% Verlust. Das ist zwar relativ viel, wenn man bedenkt, dass bei nur 1 Pip Gewinn ein CRV von nur 0,2 resultiert. D.h. für ein BreakEven des Kontos wäre eine Trefferquote von 5:1 (83%) ausreichend, aber notwendig.
Nein das wäre natürlich zum Vorzeigen viel zu wenig. Der Vladimir packt ordentlich was drauf und und "erzielt" sagenhafte 94% Trefferquote (etwa 16:1)
Ja sage mal, wer auf dieser Welt soll Dir den das glauben?

Aber OK, es geht ja noch weiter. Diese sagenhafte Trefferquote erlaubt im Minutentakt (eher noch weniger) die Lotzahl so hochzuschrauben, dass nach nur 8 Handelstagen insgesamt knapp 11000!!! Trades abgesetzt werden, die das Konto auf knapp 1 Mrd. $ anschwellen läßt. Lotzahl der letzten Trades 10.000 (ich schreibe es nochmal in Worten: Zehntausend!!!) Da geht die Tagesperformance von etwa 200% von der Zahl her völlig unter.

So, und nun schreibe uns mal, was der ganze Quatsch hier soll!

Sollte dieses "System" im wirklichen Leben nur den Bruchteil einer Relevanz haben, dann wärst Du schon ein reicher Mann und bräuchtest hier nicht so einen Unsinn zu verzapfen.

Und auch ich kann immer wieder nur fordern, wenn Du hier stichhaltig Dein System beweisen willst, um Dir damit eine gute Geschäftsbasis aufzubauen, dann setzte verdammt noch mal ein Live-Konto ins Netz und nehme nicht ständig die Account wieder mit fadenscheinigen Begründungen von der Leitung. Das schafft doch kein Vertrauen!
Und dieser dargestellte Irrsin erst recht nicht. Also wenn Du Dich nicht in Zukunft weiterhin selbst demontieren willst, dann mache was vernüftiges, verlinke es und zeige es live und bitte schön über einen längeren Zeitraum permanent.

Aber verschone uns bitte in Zukunft mit solchen Kindergartenmätzchen!

traderdoc