Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18 (permalink)  
Alt 01.12.13
Ca$hDigger Ca$hDigger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 220
Ca$hDigger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Naja aber die Variablen würden in Abhängigkeit des Währungspaares gekürzt und nicht nach überflüssigen Nullen. Im EURJPY (Digits=3) würde jede Variable mit mehr als 3 Nachkommastellen nicht vollständig angezeigt werden. Und im EURUSD (Digits=5) würde eine Variable mit nur einer Nachkommastelle noch 4 weitere Nullen angehängt haben.

Statt Digits kann man auch einfach manuell die Nachkommastellen eingeben, man hat es meißtens mit Variablen zu tun die bei Veränderungen die selbe Anzahl von Nachkommastellen behält von daher ist das schon mal gut damit kann man gut arbeiten.:
DoubleToStr(double_Variable, Anzahl_Nachkommastellen);