Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3 (permalink)  
Alt 08.08.14
traderdoc traderdoc ist gerade online
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.873
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Crashbulle Beitrag anzeigen
Sinnigerweise ist 1 LOT bei dir gleich 10 $.

Hierbei ist es unerheblich ob $ oder Pips als Bezugspunkt, aber vorausgesetzt ist eine Kontoführung in $ und die gehandelten Pairs mit $-Grundbezug.

Bei einer anderen Kontowährung oder anderen Pairs ist sind die Pips-Berechnung einfacher.
Bei der $-Grundlage müßte der jeweils aktuelle Kurs mit eingebaut werden. Bei einem 5-Digit ginge es noch, aber bei 4-Digit bist du aufgeschmissen, da hier eine große Schwankungsbreite dann enthalten ist.
Warum sollte die Pip-Berechnung bei einer anderen Kontowährung als $ einfacher sein?
Der aktuelle Kurs ist immer Basis und wieso ginge das bei einem 5-Digit-Broker noch und warum wäre er bei einem 4-Digit-Broker aufgeschmissen?
Von welcher Schwankungsbreite schreibst Du und worauf sollte die einen Einfluß haben?

traderdoc