Einzelnen Beitrag anzeigen
  #22 (permalink)  
Alt 06.02.15
JOEK75 JOEK75 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 85
JOEK75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Erfahrung Robotrading

Hallo zusammen!

Ich benutze seit 2,5 Wochen das Robotrading System und kann bisher nur positiv berichten. Die Positionen werden aufgebaut, manchmal auch größer und wieder geschlossen. Natürlich bleibt das Restrisiko eines Fehltrades/einer Fehleinschätzung. Das ist ganz natürlich und auch von uns Menschen nicht zu verhindern.

Meine Meinung ist, man muss das Robotrading Portfolio täglich beobachten und offene Positionen im Auge behalten die über mehrere Tage laufen.

Die genannten Verluste/der genannte Verlust entsteht nicht an einem Tag, sondern über Wochen.

https://www.myfxbook.com/members/rob...rtfolio/241288

Ich habe mir auch dieses Musterdepot angeschaut. Der Anbieter hat hierauf reagiert und in den neuen EA ist ein StoppLoss von 10% (bei konservativer Einstellung) bzw. 20% (bei spekulativer Einstellung) eingebaut.

Ich persönlich habe mir einen eigenen StoppLoss als Basis genommen. Wenn eine offene Position einen Wochengewinn opfert, wird Sie manuell gelöscht bzw. verkauft!

Deshalb werde ich das Portfolio laufen lassen und ggf. eine negative Position rechtzeitig verkaufen und nicht hoffen, der Gewinn kommt noch.

Bisher hat der Roboter 3,57 % Gewinn in 13 Handelstagen erwirtschaftet.
Offene Positionen bisher 0,357 %.

Des Weiteren glaube ich, dass aktuell der USD schwer gehandelt werden kann. Aus diesem Grund nutze ich aktuell keinen USD EA von Robotrading. Das hat aber nichts mit Robotrading zu tun, sondern vielmehr, dass der USD derzeit viele Variablen beinhaltet (Entwicklung Ölpreis, Zinspolitik FED, Zinsen für 10 jährige US Staatsanleihen, Verschuldung der USA...) Der USD ist immer noch die Weltwährung und unterliegt deshalb massiven Schwankungen. Hier ist viel Kapitalfluss innerhalb kürzester Zeit möglich und dies ist für alle EA eine Gefahr!!!