Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9 (permalink)  
Alt 09.05.15
traderdoc traderdoc ist gerade online
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.873
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Dick_Turpin Beitrag anzeigen
Klar kommt es noch drauf an, was man wie berechnen will...

Also ich frage z.B. den Spread immer nur vor dem Kauf per MarketInfo ab und kaufe nur, wenn der Spread z.B. kleiner 3 ist. Beim 4-digit-Konto war alles o.k.. Jetzt beim 5-digit-Konto bekomme ich den 10fachen Wert von MarketInfo zurück, deshalb muss ich jetzt auf kleiner 30 prüfen statt kleiner 3.

Danke traderdoc

Gruß
Dick
Das mit dem Spread kann man auch auf zweierlei Art lösen.
Wenn man z.B. in den Variablen 3 Pips eingibt und man will im Programm prüfen lassen, ob der aktuelle Spread größer ist als 3, dann kann man das lösen:
1. if (aktueller Spread > Spreadvariable * Multiplier)
Oder
2. if ( aktueller Spread/Multiplier > Spreadvariable)

Wenn beim 5-DigitBroker der aktuelle! Spread dann als Dezimalwert weiterverarbeitet werden soll, muß mit 0,00001 (oder 0,001 z.B. bei allen YPY-Pärchen) multipliziert werden.

Im Endeffekt läuft bei den Währungspaaren!!! alles darauf hinaus, die Pipwerte auf die 4. (2.) nach dem Komma zu normieren.

traderdoc
__________________
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierungswünsche auf Honorarbasis.