Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 24.06.15
Benutzerbild von ForexGT
ForexGT ForexGT ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2015
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 94
ForexGT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
ForexGT eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo MonsterMaxi,

Neu gestaltete Indikatoren, die auf bereits etablierten basieren (wie hier die Stochastik) gibt es genügend. Vielleicht helfen Dir diese beiden Varianten, die dem "VolaRider" sehr nahe kommen:

Schaff Trend Cycle (of Moving Average)
Der Schaff Trend Cycle Indikator ist ein zyklischer Oszillator, basierend auf der Berechnung von Stochastic über MACD. Das Ergebnis ist eine verbesserte Version eines Oszillators, der sich während Trends nicht unruhig verhält und schnell auf Veränderungen reagiert. Entwickelt wurde der Indikator von Doug Schaff, der annahm, daß Trends in Zyklen abbremsen und beschleunigen.

Dieser Algorithmus wurde 2008 veröffentlicht und nutzt zwei verschiedene Methoden zur Bestimmung von Trendwechseln: MACD und einen geglätteten Stochastic Oszillator. Der Indikatorwert variiert dabei zwischen 0 und 100. Als Auslöser werden die Marken 25 und 75 verwendet.

Handelsregeln:
  • Gehe Short, wenn die Linie den Wert 75 von oben nach unten unterschreitet.
  • Gehe Long, wenn die Linie den Wert 25 von unten nach oben übersteigt.

Um Fehlsignale weitestgehend zu filtern, empfiehlt Doug Schaff folgendes:
  • Bei einem Long Signal, sollte der nächste Kursbalken, nachdem das Signal ausgelöst worden ist, über dem Hoch des Kursbalkens liegen, der das Signal ausgelöst hat.
  • Bei einem Short Signal, sollte der nächste Kursbalken, nachdem das Signal ausgelöst worden ist, unter dem Tief des Kursbalkens liegen, der das Signal ausgelöst hat.

Die Variante, die ich hier angehängt habe, signalisiert zusätzlich durch einen Farbwechsel die jeweilige Trendrichtung.


Double Smoothed Stochastic
Der DSS (Double Smoothed Stochastic) ist ein Oszillator, bei dem es sich um eine exponentiell geglättete Weiterentwicklung des ursprünglichen Stochastik-Indikators handelt, die von William Blau und Walter Bressert in zwei leicht unterschiedlichen Versionen kurz nacheinander vorgestellt wurde. Die Vorteile gegenüber dem klassischen Stochastik-Indikator liegen in der Schnelligkeit bei der Reaktion auf Kursveränderungen bei einem trotzdem sehr gleichmäßigen Verlaufsmuster. Des weiteren werden die Extremzonen am jeweils anderen Ende der Skala selbst in starken Trendphasen ziemlich oft erreicht, wodurch sich viele trendkonforme Signale ergeben (hilfreich z.B. zur Lokalisierung von Zwischentiefs innerhalb eines intakten Aufwärtstrends - diese können dann zum nachträglichen Einstieg oder zum Aufstocken von Positionen verwendet werden).

Der Indikator läßt sich als Bruch berechnen: Im Zähler steht die Differenz zwischen dem aktuellen Schlusskurs und dem Periodentiefstkurs (Standardeinstellung: 10 Perioden, also Tage, Wochen oder Monate). Im Nenner steht die Differenz zwischen Periodenhoch und Periodentief. Von diesem Quotienten wird ein exponentieller Durchschnitt gebildet (der Unterschied zu einem einfachen Durchschnitt ist, dass die aktuellen Werte höher gewichtet werden als die länger zurückliegenden). Aus den Werten, die dabei herauskommen, wird eine Zeitreihe gebildet, die erneut dem gleichen Berechungsvorgang unterworfen wird. Das Ergebnis wird dann graphisch dargestellt.

Wie der eigentliche Stochastic auch, handelt es sich bei diesem technischen Indikator um einen Oszillator, der sich in einem Wertebereich von 0% bis 100% bewegt und entsprechend überkaufte und überverkaufte Situationen anzeigt.

Signale des Double Smoothed Stochastic:
  • Ein neues Kaufsignal ist gegeben, wenn der »Double Smoothed Stochastic« unter 20% liegt und gegenüber der vorherigen Zeiteinheit steigt.
  • Long ist man laut DSS generell, wenn der DSS gegenüber seinem vorherigen Wert steigt.
  • Ein neues Verkaufsignal ist gegeben, wenn der DSS über 80% liegt und gegenüber der vorherigen Zeiteinheit fällt.
  • Short ist man laut DSS generell, wenn der DSS gegenüber seinem vorherigen Wert fällt.


Ich hoffe, einer der beiden (oder gar beide) gefallen Dir!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EURJPY_H1_STC.JPG (237,6 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg EURJPY_H1_DSS.JPG (238,7 KB, 28x aufgerufen)
Angehängte Dateien
Dateityp: zip STC_DSS.zip (37,3 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Andreas Cara - ForexGT
http://www.ForexGT.de
http://www.ForexTradingPack.com