Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 14.08.15
Hosch Hosch ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2014
Beiträge: 212
Hosch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hoi erstmal,

ich weiss ja nicht wieviel Börsenerfahrung du hast. Denn 80% der Fälle laufen Märkte in einem Seitwärtstrend, was das Hauptproblem aller EAs ist. Ergo, was passiert bei deinem Ansatz, wenn kein Absturz kommt? Die ganze Zeit hin und her switchen wo du nur Minus machst?
Wenn du nur 1 Tag analysiert hat, wo du nur 7% gemacht hast, ist das wirklich ziemlich mager um daraus schon ein Holy-Grail zu basteln.


Während nämlich das programm läuft überprüft es in Abständen von 7 Sekunden den Stopploss beider positionen in einem geeigneten Abstand zum aktuellen Kurs damit normale bewegungen gefedert werde zB. 100$ Abstand. Das Programm passt diesen Abstand alle 7 Sekunden bei beiden positionen an. Bitte mehr Details, was für ein Abstand, und was für ein S/L. Ich habe ganz ehrlich noch nie erlebt, dass der DAX innerhalb von Minuten 700 Punkte verloren hat.

Zudem überprüft das Programm alle ca 15Sekunden ob die Beiden Positionen noch offen sind und öffnet falls eine verloren gegangen ist diese erneut. Warum 15 Sekunden?

Wenn nun ein Absturz des Aktuellen Kurses stattfindet schliesst der Stopploss die verlierende Position und die andere macht den Gewinn. Dann öffnet das Programm die welche verloren hätte wieder und sichert so den gewinn. Wenn der eine ins S/L geht, und der andere in den Gewinn, wäre die Posi ausgeglichen? Was ist der S/L und was soll der Gewinn sein?


Carpe Diem,
Hosch