Einzelnen Beitrag anzeigen
  #135 (permalink)  
Alt 11.09.15
Hosch Hosch ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2014
Beiträge: 212
Hosch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von JOEK75 Beitrag anzeigen
Das Problem sind die Lotsteigerungen, auch wenn Du einen großen Hebel einsetzt und dadurch wenig eigenes Geld benutzt, am Ende wird das Konto relativ schnell überstrapaziert und die Equity im Minus stehen. Bei Activtrades z.B. greift dann der Balanceschutz, bei anderen Brokern könntest Du schnell in die Nachschusspflicht geraten. Ein Grid System benötigt einfach ein gewisses Grundkapital, meines Erachtens sind 5.000 EUR absolute Untergrenze.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Du machst gerade einen gewaltigen Denkfehler, oder hast einfach zu wenig Erfahrung. Ich spreche von einem Cent-Account 1000 Euro sind 10000 Cents.
Das ist ja gerade das Vorteil von einem Cent-Account. Das Konto wird dadurch nicht überstrapaziert. Es ist so als wären es 10000 Euro. Es geht ganz klar darum mit welcher Lotgrösse du handeln lässt. Wenn da Lotsteigerungen dabei sind, dann ist das kein klassischen Grid-System, sondern ein Gridsystem mit Martingale. Das geht 100% auf lang oder kurz in die Hose. Bei vielen Metatrader Bokern, mit denen ich arbeite, gibt es keine Nachschusspflicht. Der Broker schliesst alle Posis, wenn die Margin nicht mehr ausreicht.

Entweder lieferst du Infos über diesen Robotrading Gridsystem oder du lässt das bleiben. Weil im Nebensatz zu erwähnen, dass da Lotsteigerungen dabei sind, ist höllisch gefährlich, wenn vor allem gewaltige Trendausbrüche kommen, was 100% vorprogrammiert ist.