Einzelnen Beitrag anzeigen
  #66 (permalink)  
Alt 23.02.16
RetepM RetepM ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2016
Beiträge: 135
RetepM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi,

sehr interessanter Thread, erst heute gefunden, nach so was habe ich lange gesucht. Die Ergebnisse des vorgestellten EAs sehen bei mir (Broker JFD) leider nicht so positiv aus... Ich schaue aber nochmal in Ruhe...

Hier eine kurze Zusammenfassung meiner Erfahrungen zum Thema. Weil viele sagen, Ichimoku ist ein gutes System, versuche seit geraumer Zeit dieses profitabel zum Laufen zu bringen. Getestet habe ich praktisch mit so ziemlich allen zusätzlichen Indikatoren (CCI, MACD, ADX, RSI, Williams) die zur Trend-, Situationsbestimmung hergenommen werden können. Die Ergebnisse waren nicht überzeugend. Ich habe auch StrategyQuant testen lassen (EURUSD ab 2007 und DAX ab 2010), auch dabei waren die Ergebnisse nicht wirklich gut.

Wenn die Leute also recht haben, dann noch einmal zurück zu den Wurzeln. Ichimoku ist ein Trendfolger. Probleme wird es folglich geben, wenn der Markt in Seitwärtsphasen agiert. Aber... Ichimoku bietet die vorauseilende Wolke... Ich versuche also den Order-Trigger in M5 zu setzen, in H1 eine Absicherung zu finden und schaue dafür in M5,
- ob die vorauseilende Wolke bearish oder bullish ist, Trades nur in die jeweilige Richtung,
- zusätzlich muss Chikou Span unter/über Preis und Wolke sein,
- Tenkan Sen unter/über Kijun und beide unter/über Wolke
- Golden oder Deadly Cross von Tenkan Sen/Kijun Sen eine Kerze zurück,
und um das Ganze abzusichern, benutze ich die vorauseilende Wolke unter H1
- die muss bearish/bullish sein,
- und um den Trend festzuklopfen, das mindestens 3 Kerzen lang.

So weit so gut, das wirklich Problem, scheint SL und TP zu sein. Wenn man Bücherschreiber zu dem Thema konsultiert, empfehlen die häufig Fibonacci für den Ausstieg. Das habe ich bisher noch nicht versucht, deshalb, weil eine Überlegung war, in MT4 Backtest erst einmal die Werte finden, die für einen Ausstieg interessant sind und dann im nächsten Schritt vergleichen, passt das mit den Fibonacci-Werten zusammen. Ich benutze im Moment feste SL/TP und als zusätzlichen Ausstieg die Änderung der vorauseilenden H1-Wolke von bearish/bullish und umgekehrt.

Nun ein weiteres Problem, beim Backtest, scheint sich herauszustellen, das man jeden Monat, rückwirkend für 12 Monate die Ergebnisse optimierten muss! D.h. die aktuellen Werte funktionieren in zurückliegenden Perioden nicht mehr so gut. Das würde auch wieder für Fibonacci sprechen.

Kann sich jemand mal die o.g. Kriterien anschauen und kommentieren? Danke! Jede Idee ist herzlichst willkommen!