Einzelnen Beitrag anzeigen
  #59 (permalink)  
Alt 27.07.16
Benutzerbild von FXMike
FXMike FXMike ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2016
Ort: München
Beiträge: 14
FXMike befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Fragebaer Beitrag anzeigen
Wie steht ihr zu Scalping im Sekundenbereich bei ActivTrades? Muss ich damit rechnen, "manipuliert" zu werden, wenn mein EA erfolgreich sein sollte?
Hallo Fragebaer,

ich bin ja selber absoluter Verfechter des Scalpings, also traden im Sekundenbereich und hab mit ActivTrades jetzt grundsätzlich keine schlechten Erfahrungen gemacht. Dennoch bietet es sich beim Scalping immer an einen ECN-Broker zu nutzen anstatt eines STP-Brokers. Denn ein echter ECN-Broker hat keinen Einfluss auf die Orders sondern leitet diese nur an die Banken weiter. Und hier kommt es alleine darauf an, wie viele Banken bzw. Liquiditätsprovider dieser Broker angeschlossen hat. Denn, je mehr Liquiditätsprovider umso mehr Markttiefe wird dem Trader geboten und es kommt seltener zu Slippage. Es heißt ja auch, dass ein ECN-Broker grundsätzlich am Erfolg des Traders interessiert ist, denn nur so kann er Einnahmen durch die Kommission erzeugen. Am Erfolg oder Misserfolg hat er keinen Anteil. Außerdem sollte man bedanken, dass beim Scalping ein niedriger Spread extrem wichtig ist. Nur so kann man mit einem engen Stopp Loss arbeiten.
Zum Scalping selber nutze ich sowohl Pepperstone als auch IC-Markets und bin mit beiden sehr zufrieden. Bei den ECN-Kontomodellen hat man extrem niedrige Spreads bei einer geringen Kommission. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass man die Brokerauswahl nicht von irgendeiner Regulierung abhängig machen sollte, sondern in erster Linie von den Handelskosten und der Ausführungsqualität.

Viele Grüße,

FXMike
__________________
www.forexscalping.eu