Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2 (permalink)  
Alt 23.09.11
JoeDormann JoeDormann ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo,

TrendMeLeaveMe war für mich mal ein interessanter Ansatz.
Ich kenne es nur als PingPong, der akustische Signale gab, wenn Kurse die gesetzten Linien berührten.
Kann aber sicher auch als EA umgebaut werden. Allerdings müßte man dann manuell jedesmal die Linien korrigieren. Das störte mich, und so habe ich mal die Camarilladt-Linien benutzt. Ging gut, aber nicht beständig, weil Trend unberücksichtigt war. Alsdann hatte ich noch einen Trendindikator mit verbaut. Dann fingen die Probleme an, zu entscheiden, was man eigentlich traden will, mit dem Trend oder die Korrektur.
Leider habe ich das Proggi nicht mehr.

Wichtig ist zu wissen, was überhaupt ein Trend ist, und natürlich auch was eine Korrektur ist.

Ein Blick auf übergeordnete Timeframes, hilft bei der Trenderkennung ungemein.

Einen kostenlosen EA darfst Du sicherlich hier einstellen.
Quellcode wäre gut, da man dann überprüfen kann, ob, und welche Kriterien zur Entscheidungsfindung herangezogen wurden.

Lies mal das große Buch der Markttechnik, und Du wirst sicher einen besseren Ansatz finden und auch traden lernen, wenn Du es wirklich willst.

Ein deutschsprachiges Buch zu MQL ist mir derzeit nicht bekannt.
ABER: wer sich mit dem Traden beschäftigen will, sollte eigentlich auch englisch können, oder?
Und da bietet sich doch die Gelegenheit, seine Sprachkenntnisse zu verbessern

Gruß Joe