Einzelnen Beitrag anzeigen
  #105 (permalink)  
Alt 06.12.11
JoeDormann JoeDormann ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von forexAlexPH Beitrag anzeigen
Na sicher hast du Recht. Dachte nur der Thread ist tot, weil fast 1 Monat lang kein Posting mehr war.

Die Strategie, die ich gerade auf einem Demoaccount verfolge ist die, dass ich im großen Timeframe 1Std-4Std. die Trendrichtung festlege und im kleine Timeframe dann einen guten Einstieg suche um in Trendrichtung zu handeln. Ich handle aber nur mit kleinen Einsatz. 10.000 Account und mit 0,05 Lot

Läuft der Kurs gegen mich, kaufe ich alle 10 Pips Verlust nach, mit Takeprofit 11 Pips in Trendrichtung. So kann es gut mal passieren, dass 20-30 Trades offen sind und alle im Minus stehen. Aber irgend wann setzt der Chart seinen Trend fort und dann schließt jeder offene Trade mit 11 Pips Gewinn.
Daher die kleine Positionsgröße , damit das Konto nicht leer wird.

So mache ich seit Tagen keinen einzigen Verlust Trade, wenn ich mich an die Regel halte.

Hierfür einen EA, das wäre super! Denn um das System zu realisieren, muss man ständig alle 10 Pips kaufen/verkaufen.
Natürlich geht der Kurs nicht geradlinig, sondern es werden 2 Positionen im Gewinn geschlossen, dann läuft der Kurs 15 Pips zurück, wo man wieder eine Position auf macht und dann lauft der Kurs wieder 20 Pips in die Richtung, wo man wieder seine 11 Pips mit nimmt. Das ist wirklich "harte Arbeit" Aber das Ergebnis sieht gut aus mit einige hundert Pips pro Tag ohne Verlust. Und bis das Konto mit der Taktik platt ist, muss der Kurs wirklich extrem weit gegen einen laufen. Passiert das, stimmt ja auch das Setup nicht mehr und die Trendrichtung ändert sich vorher.
Genau das ist der Weg!
Man braucht nur einen guten Einstieg beim Initialtrade!