Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Allgemeines zum Forum > Vorstellung Mitglieder

Vorstellung Mitglieder Vorstellung der Mitglieder im Metatrader-Forum Expert-Advisor.com.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3824
Beiträge: 36908
Benutzer: 6.076
Aktive Benutzer: 496
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Spitzmaus
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 9 Stunden
- Spitzmaus
vor 11 Stunden
- juleslesqu...
vor einem Tag
- hmf44
vor einem Tag
- Crossa
vor einem Tag
- snatshit

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 40
Gesamt: 40
Team: 0
Team:  
Benutzer:  
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 23.08.11
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 1
PrecisionScalper befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Thumbs up Trading-Business

Zitat:
Zitat von thatslife Beitrag anzeigen
...
Allen eine schöne Woche. Für Tipps jeglicher Art bin ich sehr dankbar.Mit welchem Broker arbeitet Ihr? Mit welcher Summe hattet Ihr angefangen? Wie weit seid Ihr? Wer ist auf dem Weg der schwarzen Zahlen?
Hallo Ferry,

Deinen Plan hatte ich auch und seit zweieinhalb Jahren lebe ich von meinen Devisengeschäften. Ich bin mit vollautomatischen Systemen für Devisen gestartet. Neuerdings übe ich den diskretionären Handel, auch mit Futures (z.B. DAX, Gold).

Mein Startkapital waren 15.000 EUR und allein im ersten Jahr habe ich +800% erwirtschaftet - ohne großen Drawdown. Das Computerprogramm hat dafür hunderte Scalp-Trades plaziert (ca. 3-10 pro Tag). Mittlerweile bin ich nicht mehr so aggressiv, da ich bei der größeren Anlagesumme mehr auf das Risiko achte.

Der Broker ist wichtig. Ich bin bei Interactive Brokers und sehr zufrieden.
Über MetaTrader-Broker liest man viel schlechtes, daher mache ich um die einen Bogen.
Als Handelsplattform verwende ich vor allem MultiCharts.

Die vollautomatischen Systeme habe ich mir von einem erfolgreichen Programm des Metatrader Championship 2008 (abeiks) abgeguckt, indem ich dessen Geschäfte analysiert habe. Mittlerweile gibt es weitere zahlreiche leicht zugängliche Ressourcen ähnlicher Art (z.B. JForex, TradingSystemForex).

Ein interessantes Programm bzw. Handelsidee für den Anfang ist der RSI MA Scalper. Nach meinem Eindruck ist die grundlegende Idee des Programms nicht die schlechteste und es gibt in dem Forum auch einige Trader, die damit erfolgreich handeln. Zwar kostet das Forum 100 USD pro Jahr, ich bin jedoch der Meinung, daß dieses Geld sehr gut angelegt ist.

JForex (von Dukascopy) hingegen ist sogar völlig kostenlos und auch sehr informativ.

Grundsätzliches über Handelssysteme kannst Du in guter Literatur, z.B. "Trading Systems That Work" von Thomas Stridsman nachlesen. Ohne grundsätzliches Wissen ist man m.E. verloren - z.B. sollte man wissen, daß Martingale nicht funktioniert und warum.

Übrigens gebe ich nicht viel auf das Trübsalgeblase von Leuten, die an der Börse verloren haben und deshalb meinen, daß es allen anderen auch so gehen müßte. Ich habe z.B. von Giovanni Borsi gelesen, der vor versammelter Presse an einem einzigen Tag aus 30.000 EUR satte 45.000 EUR gemacht hat - mit 400 Scalp-Trades in italienischen Aktien. Am nächsten Tag kam er wieder und hat erneut eine ähnliche Performance erwirtschaftet.

Es ist eben in erster Linie eine Frage der eigenen Fähigkeiten.

Viel Erfolg & viele Grüße,
PrecisionScalper
  #12 (permalink)  
Alt 24.08.11
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: Eifel
Beiträge: 18
thatslife ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
thatslife eine Nachricht über Yahoo! schicken thatslife eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Erfolgreiche Menschen sehen im Labyrinth des Lebens nicht die Wände, sondern die Gäng

Danke für die Antwort, Precision Scalper. Ich habe in meinem Leben bereits alle möglichen Menschen Typen kennen gelernt. Die meisten haben zu schnell aufgegeben. Das lag aber oft auch an ihrer Umgebung, an der Familie, den freunden oder ihren eigenen negativen Erfahrungen. Wenn man in seinem beruflichen Ziel nicht unterstützt wird, ist das eine Sache.
Wenn aber stattdessen von allen Seiten nur destruktive Kritiken kommen, dann ist es sehr schwer, durch zu halten und weiter zu machen.
Die Macht der Gedanken werden maßlos unterschätzt. Wer an seine Aufgabe mit dem Gedanken, geht, dass es sowieso schief läuft, dann läuft es auch schief.
Es gibt viele Menschen, die bei Forex sehr erfolgreich sind. Erfolg, ganz besonders der Dauer Erfolg, machen einen aber auch blind für Risiken. Das dabei der ein oder andere Trader auch mal Schiffbruch erleiden kann, ist verständlich. Ein Versagen kann ich aber nur dann nachvollziehen, wenn der Mann sich ganz aus dem Geschäft raus zieht und "Steine klopfen" geht. (Ein Zitat aus den 60er jahren für erfolglose Schüler, die einen Hilfsarbeiter Job ausführen müssen)

Nicht desto trotz sehe ich diese Diskussion hier als hilfreich an. Man sieht, dass es eben nicht nur gewinnende, sondern auch verlierende Seiten gibt. Und wenn der Leser für sich daraus seine eigenen Schlüsse zieht und mit Vorsicht ans Traden geht, dann ist es gut.
  #13 (permalink)  
Alt 29.08.11
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2011
Beiträge: 348
targospox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Precision Scalper,

welche EAs benutzt du denn zur Zeit?
  #14 (permalink)  
Alt 03.09.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo Ferry,

ich habe den Tread aufmerksam gelesen, und ich freue mich das Du jetzt schon ziemlich zäh wirkst. Das ist die beste Voraussetzung, um überhaupt am Forexmarkt etwas erreichen zu können.

Ich bin da wie Du. Auch ich habe mich vor vielen jahren für den Forex interessiert, und es macht mir bis heute eine Menge Freude. Von Haus aus bin ich Programmierer, und freute mich sehr, das MQL4 lediglich ein sehr komfortables einfaches C-Programmieren ist.

Alsdann habe ich angefangen erste EAs selbst zu schreiben, naja mehr abgeschrieben und an meine Bedürfnisse mehr und mehr angepaßt.
Auch habe ich viele EAs gekauft und getestet. Dabei habe ich gelernt, das statische Programme immer verlieren, wenn der Markt sich ändert.
Aber, und jetzt kommt es: Man kann sich durchaus einen EA schreiben, der gute Einstiegssignale generiert und mit minimalstem Lotsize anfängt. Wenn sich der Trend bestätigt, kann man immer noch vorsichtig und in Maßen draufpacken. Wer Fibonacci kennt weiß, das manche Ziele oder Erholungen unvermeidlich sind. Dort findet man in der Regel gute Aus-, und Einstiegspunkte.

Manuelles Schliessen von Positionen mag ich sehr, weil kein EA perfekt ist.

So überlasse ich meinen EAs nie die ausschließliche Kontrolle, sondern begleite jeden Tag/Nacht dessen Arbeit am Bildschim und verbessere ggf. wenn es sich anbietet. Zumindest solange bis nichts mehr anbrennen kann! Auf diese Weise mit nicht allzugroßer Zielsetzung, was das Target oder den Gewinn angeht, also Stück für Stück, kommt man relativ sicher an das Ziel, davon leben zu können.

Ich habe dafür ca. 6..7 Jahre gebraucht und mir alles autodidaktisch selbst beigebracht. Viel Kleingeld in Kleinkonten habe ich auch verbrannt, es aber immer als Lehrgeld angesehen, mich mal geärgert, aber nur kurz. So sitzen es besser im Gedächtnis, und macht sensibel für gefährliche Situationen.

Du hast viel zu tun, und ich empfehle Dir, Dir Strategien von alten Hasen anzueignen und diese zumindest eine Zeit lang kontinuierlich akurat anzuwenden. Es gibt gute Tradingclubs, wo Du jegliche Hilfestellung bekommst, und auch auf viel Lernmaterial zugreifen kannst.

Ich bin mir sicher, das Du es in einem Drittel meiner Lehrzeit schaffen kannst. Aber ohne negative Erfahrungen, die prägsam sein müssen, solltest Du nicht mit größeren Beträgen arbeiten.

Sei nicht gierig und vor allem lerne warten, warten, warten..., auf den RICHTIGEN Moment. Das ist 2/3 des Erfolgs. ;-)
Der Forex läuft Dir nicht weg, und sicher morgen auch noch da.

Viel Spass und Erfolg
Joe
  #15 (permalink)  
Alt 03.09.11
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: Eifel
Beiträge: 18
thatslife ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
thatslife eine Nachricht über Yahoo! schicken thatslife eine Nachricht über Skype™ schicken
Smile Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren

Hallo Joe,
mit einem Zitat von Berthold Brecht möchte ich gerne antworten. Ich kämpfe und habe mein Leben immer kämpfen müssen. Ich sehe aber keine Probleme, sondern nur Aufgaben. Und die gilt es zu lösen.
Leider bin ich nicht im Computerwesen so zuhause, wie Du. Ich bin schon froh, wenn ich überhaupt mit dar gereichter Software zurecht komme- Du schreibst Sie. Respekt, Joe!
Als ich seinerzeit mal die Möglichkeit hatte, in ein Filmprojekt zu investieren, musste ich auch für das Equipment sorgen. Das war ein Haufen Geld. Es kamen noch andere Kosten hinzu und die Aussicht auf sehr viel Gewinn war groß. Aber es ging in die Hosen. Allerdings konnte mich das damalige Team für die Nutzung der Kamera Ausrüstung und der (negativen) Erfahrung für andere, kleinere Projekte gewinnen. Wieder tat ich etwas Geld dazu - und konnte Monate später nicht nur mit einer guten Rendite , sondern auf viele Einnahmen auf Jahre greifen.
Gleichgültig, was ich also mache. Ich muss erst investieren. Und dann kommen nochmal Kosten dazu. Und nochmal. Und nochmal. Sobald man ein paar Gewinne eingesammelt hat, wird weiter investiert. So ist das Geschäftsleben.
Und so ist Forex.
Ja, ich habe auch schon Geld verbrannt. Erst kürzlich nach einer guten Gewinnwoche. Aber es war meine Schuld. Ich hatte ohne Stoploss auf M 5 im M4 gearbeitet, weil ich meiner Sache sicher war. Ich hatte auf die gleiche Paarung und auf long gesetzt, wie in den Stunden zuvor.
Ich ließ es stehen, obwohl es massiv in die andere Richtung ging. Drei Tage lang. Und immer wieder ging es zu einem vertretbaren Verlust wieder zurück. Doch ich war mir sicher-und das waren einige Empfehler ebenfalls-, dass der Dollar fallen würde und ließ es stehen. Nun, es ging anders aus...
Die nächsten Trades werde ich auf sicher machen. Ich meine, nur noch mit Stoploss. Leider bin ich mir inzwischen nicht mehr ganz so sicher, ob ich lieber über den M5, den M15 oder den Tageschart gehen sollte. Ich lasse gerne den trade ins Schwarze laufen und scalpe ihn, wenn ich im M5 sehe, dass eine Wandlung auftritt. Allerdings habe ich auch schon den Trade unbeaufsichtigt, aber mit TP und SP, laufen lassen, wobei ich höhere Gewinne einstreichen konnte.
Was meinst Du, Joe- oder Ihr hier in der Community- wie geht man da am besten vor?

Good Trades an alle
und besonders auch an Dich, Joe,,
Gruß
Ferry
  #16 (permalink)  
Alt 03.09.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo,
keine Ahnung was Du für ein Tradertyp werden willst.

Ich orientiere mich nach Marktlage und Kurslage.
Ich spiele mögliche Wetten nach Fibonacci durch. Da weiss ich dan vom Haneldvolumen her, welche Fibos greifen wahrscheinlich sind. so habe bevor ich den 1. Trade setze schon für den Irrtumsfall den Folgetrade, der ausbügeln muß berechnet, und ich weiß mit welcher Lotsize und welcher Fibomarke ich den urtümlichen Gewinn reinhole.
Ich darf mich 4 mal irren, dann könnte es eng werden. Aber mit einer Trefferquote weit über 50% habe ich nie mehr als 2 Folgeirrtümer gehabt.
Ich warte hauptsächlich, bis Fibos unvermeidlich sind und nehme dann die Pips nahe am Target über einen engen Trailingstop.

Es ist im Grunde wie eine flache Martingale beim Roulett, wo man immer nur einen Chip gewinnen will. Durch Erfahrung und Instinkt, nebst fundiertem Wissen, kann man den Zufall weitestgehend austricksen.
Beim Roulette geht das kaum.

Mein Tipp, Fibos, ZigZag, diegroßen EMAs und Stunden bis Wochenchart.
Den Rest mußt Du schon selber machen.

Gruß Joe

Sorry, ich habe eigentlich wenig Zeit, da meine EAs nur selten alleine arbeiten. hat eine Session schon mal auch 20 Stunden. 60..80 Stunden die Woche ist normal. Am Weekend Familie und Entspannung, denn der Sonntag Abend gehört auch dem Forexjob.
Ich wünsch Dir gutes Gelingen.
Fertig :-)
  #17 (permalink)  
Alt 08.09.11
Mitglied
 
Registriert seit: May 2011
Ort: München
Beiträge: 70
Nelly1966 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
... Ich spiele mögliche Wetten nach Fibonacci durch. Da weiss ich dan vom Haneldvolumen her, welche Fibos greifen wahrscheinlich sind ...
Was denn jetzt? Das anlaufen von Fibos ist wahrscheinlich ...

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
... Ich warte hauptsächlich, bis Fibos unvermeidlich sind und nehme dann die Pips nahe am Target über einen engen Trailingstop ...
Oder doch unvermeidlich?

Da Du das mit dem UNVERMEIDBAR jetzt schon zum 2. Mal schreibst möchte ich doch darauf hinweisen, dass (aus meiner Sicht) nichts, wirklich gar nichts UNVERMEIDBAR ist. Es gibt keine 100%tige Sicherheit!

Es KANN alles passieren, nichts MUSS passieren ... so meine Erfahrung.

Mit Wahrscheinlichkeiten verhält es sich eben so, wie das Wort schon sagt, es ist wahrscheinlich (zu xy Prozent), dass das eben so passiert, wie es passieren soll.

Es ist auch nur eine Frage der Zeit, bis Du eine Serie von 5 Verlusttrades hintereinander fährst. Das Gesetz der großen Zahlen wirkt gegen Dich! Ist wie mit den einfachen Chancen beim Roulette, da kommt auch irgendwann einmal 25x Rot hintereinander, man muss nur oft genug werfen. Und die Kugel (wie auch der Kurs) hat kein Gedächtnis.

Andererseits ... Fibonacci beruht ja, wenn ich richtig informiert bin, auf natürliche Berechnungen, bzw. findet man in der Natur viele Fibos ... hm ... vielleicht haben die dann doch so etwas wie ein "Gedächtnis" ... dann könnte es auch weiter gut gehen ... muss ich mal bei Gelegenheit ernsthaft drüber nachdenken

Beste Grüße
Nelly

P.S. Nicht das wir uns missverstehen: Ich wünsche allen Tradern von ganzem Herzen Erfolg & Reichtum!!!
  #18 (permalink)  
Alt 11.09.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Red face

Nunja,

wenn ich die Fakten sehe, nämlich den Euro-Abgang auf 1.36 , so war das schon vor Wochen voraussehbar. Man brauchte nur noch ein passendes Nachrichtenumfeld, und die Helenen haben gut mitgewirkt. Und wir sind da noch nicht ganz fertig. Da geht noch was ;-) Siehe Lustlosigkeit des Großkapitals zum Freitagsabschluß! Jetzt bereits Scenariodiskussionen in Berlin, wie es sich mit einem neuen Drachmen leben liesse!

Also ich würde "fast" sagen, das Fibos unvermeidlich sind, ist nur eine Frage der Zeit.

Es ist halt meine Meinung, unterstützt von Kursfakten und einem starken Bauchgefühl, wenns wieder mal soweit ist. Manche sagen Erfahrung dazu.

Fibos sind ein Teil der Zukunft.
Mein nächster EA wird ein Mandelbrot-EA, wo Apfelmänner mit Fibodamen...
Du weißt schon was ich meine

Gruß Joe
  #19 (permalink)  
Alt 11.09.11
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: Eifel
Beiträge: 18
thatslife ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
thatslife eine Nachricht über Yahoo! schicken thatslife eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Hey Joe...

,,hey Joe, ich weiß leider nicht, was du meinst. Die Fibonacci Technik ist mir leider nicht ganz klar. Kannst du da abhelfen?

Gruß ferry
  #20 (permalink)  
Alt 11.09.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von thatslife Beitrag anzeigen
,,hey Joe, ich weiß leider nicht, was du meinst. Die Fibonacci Technik ist mir leider nicht ganz klar. Kannst du da abhelfen?

Gruß ferry
Nee,

sorry, so einfach ist das Leben wieder auch nicht.
Google nach Fibonacci mit Forex.
Da gibts zig Seiten wo alles ausführlichst erklärt ist.

Gruß Joe
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
mitglied, vorstellung, vorstellung mitglied


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:47 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------