Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > EA Entwicklung > Expert-Advisor 1

Expert-Advisor 1 Entwicklung des ersten Expert-Advisor des Forums.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3824
Beiträge: 36923
Benutzer: 6.083
Aktive Benutzer: 494
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Wombat
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 2 Stunden
- Wombat
vor 17 Stunden
- idur
vor einem Tag
- DarthTrade...
vor einem Tag
- Eren
vor einem Tag
- Rene1504

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 57
Gesamt: 57
Team: 0
Team:  
Benutzer:  
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 01.10.11
Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2010
Ort: schweizer Alpen
Beiträge: 39
Freidenker befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo zusammen

Endlich habe ich mal Zeit gefunden mich an den Pc zu setzen und das Thema aufzuarbeiten.
Ich finde das wir den Ansatz von Alex unbedingt weiterverfolgen sollten.
Ich bin der Meinung das der Ea sehr viel stabiler und sicherer wird wenn wir seine Strategie versuchen in Trendrichtung zu handeln.
Ich poste mal im Anhang 2 Bilder wie ein "Trendfilter " aussehen könnte. Dieser Trendfilter hab eich in einem eigenen EA eingesetzt als Grundlage für einen Trendfolger auf H1. Ich muss sagen er funktioniert sehr gut ich bin dabei meinem EA den letzten Schliff zu geben.
Ich denke mein Ansatz, als Filter , könnte uns helfen, ev. einfach in einem kleineren Zeitrahmen.

Zu Erklärung:

Als Grundfilter dienen mir 2 EMA mit den Werten 45 und 175.
der Kalman Filter und der Trendy filter MTF auf Tagesbasis.

Long:
Der 45 EMA muss über dem 175er sein.
Der Kalman Filter muss rot sein.
Die Trendy-Linie blau Zeitrahmen D1 muss über 75 sein.

Short:
Der 45 EMA muss unter dem 175er sein.
Der Kalman Filter muss blau sein.
Die Trendy-Linie rot muss über 75 sein

Im anhang sende ich euch noch 2 Screenshots. Bei meinem EA habe ich bereits nur mit diesen Komponenten ohne zusätzliche spezielle
Exits oder stopps schon sehr gute Ergebnisse herbekommen.

Ich hoffe euch damit eine neue Idee für die Filterung geben zu können. Für Kritik und Anregungen seid ihr herzlich alle eingeladen

Grüsse Freidenker
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Trendfilter Long.jpg (99,0 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg Trendfilter short.jpg (99,1 KB, 24x aufgerufen)
  #12 (permalink)  
Alt 01.10.11
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2010
Ort: Lübeck
Beiträge: 144
Alexk84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

sieht gut aus Freidenker.
Kann man sicher was von verwerten.

Ich poste mal alle genannten Indikatoren und muss mich auch schon wieder verabschieden.

Erklärungen folgen in Kürze.

Nette Grüße
Alex
Angehängte Dateien
Dateityp: mq4 Gartley v1.03.mq4 (103,5 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: mq4 3Line_Break.mq4 (2,7 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: mq4 KAMAneu.mq4 (2,3 KB, 38x aufgerufen)
  #13 (permalink)  
Alt 01.10.11
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 22
Brigatta Rossa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich schlag mal vor, dass wir am Ende jeder Woche eine Zusammenfassung von bis jetzt erreichten Schritten machen. In Mom. sind wir so weit;

Wir entwickeln einen Trendfolger EA
Erkennen der Trendrichtung erfolgt mit Hilfe des KAMA Indikator
Einstieg bzw. Platzierung des Orders mit Donchian
3 Line Break dient dazu die Hochs/Tiefs der Kerzen zu erkennen

Die Fragen:
Welche Timeframes passen?
Money Managment?

Wir können dieses Projekt erfolgreich bis Ende des Jahres abschliessen und
dann testen. Als milestones können uns die Unterforen dienen. Damit haben wir besseren Überblick.

Viel Erfolg uns allen

Brigatta Rossa
  #14 (permalink)  
Alt 02.10.11
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2010
Ort: Lübeck
Beiträge: 144
Alexk84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Guten Morgen!

@Brigatta: Deine Begeisterung in Ehren, aber bisher war das lediglich ein Vorschlag von mir. Wir sollten nochmal abwarten was andere dazu sagen und vor allem Joe, der die ganze Sache ja auch in einen Code verpacken muss. Wenn er sagt, es macht keinen Sinn, disskutieren wir neue Wege.
Ich würde sagen, Joe sollte den Wochenabschluss bestätigen bzw. die besten Ideen der Woche posten, welche auch zu verwerten sind.
Ich denke Joe genießt unser aller Vertrauen, daher vote ich dafür, dass er entscheiden darf, was in den EA kommt. Alle anderen können nur Vorschläge machen.
Hat etwas von Autokratie, aber es muss einen geben, der das letzte Wort hat.
Was meint der Rest dazu?

Alex
  #15 (permalink)  
Alt 02.10.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

HAllo,

ja, schön.
Ich werde etwas mehr Zeit haben, wenn erstmal der Trubel hier im Haus verschwunden ist. Habe Party das Weekend.

Gruß Joe
  #16 (permalink)  
Alt 02.10.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Arrow Wichtig !

Hallo,

es ist unerläßlich, Einstiege zu finden, die so gut sind, das bei gleichen Stoploss-, und Target Pips, ein positives Ergebnis erreicht wird.
Wenn dafür 1000 Indis und oder Filter gebraucht werden, egal, das gehört dann eben mit dazu!

Erst wenn man soweit ist, dann kann man darüber nachdenken, wie man mit dem Rest des Programmes mehr rausholen kann.

Gruß Joe
PS: Ein Kesselgucker hat beim Roulette einen Vorteil > 1:1, macht also im Schnitt immer mehr Gewinn als Verlust. Und solche Leute kenn ich :-) Trefferquote 5:1, ist also keine Mähr. Und diese Leute haben das Problem, das man sie nicht mehr spielen läßt Scheisskasinos
  #17 (permalink)  
Alt 03.10.11
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 22
Brigatta Rossa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wenn wir nach einer Korrektur (KAMA Indikator) einsteigen, sollte der Stopp
unter der tiefsten Kerze sein. Der mind. Ziel (TP) sollte das vorherige Hoch sein und soll mind. so weit weg sein wie der Abstand zum SL. Dann haben wir einen positiven Einstieg in die Trendrichtung. Joe, was meinst Du?

@Alex; wie harmoniert dieser Ansatz mit Deinem Werkzeug.

Gruß

Brigatta Rossa
  #18 (permalink)  
Alt 03.10.11
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2010
Ort: Lübeck
Beiträge: 144
Alexk84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@Brigatta
An sich klingt der Ansatz, in der Korrektur nach zukaufen nicht schlecht und ich stell es mir gut vor. Jedoch entspricht es nicht meiner Regel, immer einen höherern Einkaufskurs zu wählen als die vorige Position.
Somit muss sich mein Money Management verändern um aufs gleiche Risk-Management zu kommen.
Ich hatte bisher keine festen SLs, weder auf 3-Line-Break (Hoch/Tief der letzten XKerzen), Fibos, Retracements, Pivots, Trendkanäle, Mondphasen oder sonstigen Widerstandslinien. Mein simpler SL war ein Prozent SL von 1% Und zwar auf den gesamten Trade-Pool, egal wie viele Trades inbegriffen waren. Somit können einige Trade im Gewinn liegen und andere meilenweit im Minus. Um nicht zu oft vorzeitig ausgestoppt zu werden ist die Positionsplatzierung halt entscheidend, sowie der Einsatz. Ist eine festgelegte Orderzahl gekauft und um x% im Gewinn, wird der %-SL auf BE gesetzt, also 0,01% Gewinn und ich entspann mich. Nun könnte man auch die masse an Trade per %SL trailen. Gibt es also eine "Gewinnumkehr" von so und so vielen % vom Gesamtgewinn, greift der %SL. Dafür habe ich leider keinen EA, sollte aber nicht unmöglich sein.
Ich will mich nicht an unzählige Regeln binden, die ohnehin nur eine Eintrittswahrscheinlichkeit haben von 50% (auf lange Sicht gesehen unter Berücksichtigung aller Marktphasen) Somit erspare ich mir ständiges Backtestoptimieren der Parameter und halte mich stur an mathematische Grundgesetze.
Es gibt übrigens EAs die auf sämtliche Indikatoren verzichten und schlicht nach System handeln.
Also wenn es nach mir geht, nutzen wir max 1-3 Indikatoren und überladen den EA nicht damit. Somit ersparen wir uns das ständige feinjustieren der Parameter, die meiner Erfahrung nach eh nichts bringen, da eine Marktphase so schnell von der nächsten abgelöst wird, dass man dem Zug nur hinterher läuft anstatt mitzufahren.

Gruß
Alex
  #19 (permalink)  
Alt 04.10.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Arrow

@Alex

ja, das sehe ich auch so. Dem Zug hinterherlaufen bringt nichts.

Vielleicht erstmal festlegen was getradet werden soll.
- Die Bewegung, den nächsten Hub?
- Ausbruch, kurzfristig aber relativ sicher Pips mitnehmen?
- Den Beginn eines neuen Trends, beginnende Trendumkehr?
- Fortsetzung eines Trends nach Korrektur?

Wollen wir ein System, wonach professionelle Trader arbeiten?
Oder einen EA der nur nach Indikatoren handelt, wovon es schon viele gibt?
Oder Beides?

Ich würde "Fortseztung eines Trends nach Korrektur" bevorzugen.
Aber auch Ausbrüche in Trendrichtung.

Alles auf einmal würde ich nicht machen, ich schlage vor, das man viele Strategien machen kann, aber jede Strategie ihren Namen hat, und eigene Ein-, Ausstiegsbedingungen.

Wir machen erst eine Strategie fertig, und dann die nächste, usw...

Meine favoritisierte Überlegung ist, Einstiege bei Trendfortsetzung. Da gibt es klare Regeln.
Die erste Bewegung mit Korrektur ist i.d.R. ein Abbruch des vorherigen Trends, aber in dem Statium eine sich evtl. anbahnende Seitwärtsbewegung, da im übergordneten Zeitrahmen der Trend noch intakt sein kann. Der übergeordnete Trend gibt erstmal die Trendrichtung vor.
Hier würde ich eher auf eine Fortsetzung achten und bei einem Ausbruch in Trendrichtung in diese Richtung traden wollen. Das Ziel wäre da, wo vermutlich der meiste Umsatz gemacht werden würde. also am letzten Hoch, oder Tief.
Ich denke, jeder hier, der sich etwas mehr mit der Materie des Tradens beschäftigt hat, kennt diese 1-2-3-Formationen. 3 wird wieder zu 1 und die nächste Formation folgt.
Ich hoffe ihr könnt mir bis hierhin folgen?!
Wenn ich 2 dieser Formationen habe fange ich z.B. bei 3. Folge an und spekuliere auf den jeweils nächsten Widerstand. Dort habe ich dann die Wahl, glattzustellen, oder mit Trailingstop zu arbeiten, wobei der SL hinter der letzten Unterstützung liegen sollte. Je nach Volatilität ist der SL näher oder weiter entfernt.

Meine Lieblingsvariante für Targets, die ich bisher halbautomatisch trade, ist die 12/23/38%-Regel. Da eröffne ich 3 kleine Trades und setze die Ziele auf die %-Marken. Wenn ich gut drauf bin mach ich auch 4 Positionen auf und lasse die letzte mit Trailingstop weiterlaufen. Ist zwar nicht optimal, aber beständig, bei kleinem Risiko. Bringt oft mehr als 1%/Tag.
Die Einstiege setze ich manuell über Sell oder Buystops.
Wenn es gelingt mittels zusätzlicher Indikatoren Verlusttrades zu vermindern, wäre man schon bei ca. kontinuierlichen 2%/Tag, und das wäre verdammt viel Übrigends ab durchschnittlich 2,8%/Tradingtag, und da liegt mein persönliches Ziel, würde man dem ForexMillionär zeigen, wie der Hase hoppelt

Manuell bekomme ich das oft hin, aber noch unbeständig, weil ich unnötigerweise immer wieder mal doofe Fehler mache. So hoffe ich, das ich diese mit Eurer Hilfe zukünftig vermeiden kann. Da haben wir dann alle was von

Die Fibos kennzeichnen diese maximalen Umsatzpunkte. Ich schaue zumeist das eine Korrektur exakt 38 oder 61% hat und weiß dann das in Trendrichtung Hub + 12%, 38% oder 61% drin sind. Dort suche ich dann meine Ziele, weil dort wieder max. Umsatz gemacht wird. Wer den Markt lange genug beobachtet hat, hat dies sicher auch schon gesehen, und sich vielleicht gefragt, wieso immer diese Fibos. Es sind einfach die Marken mit den am meisten zu erwartenden Ümsätzen, und die wird der Markt früher oder später realisieren.

Dieser EA wäre marktunterstützend zu betrachten, also, je mehr damit traden um so volatiler wird das Ganze und besser; Da die Großen im Geschäft genau das Gleiche machen!

Brokerabzocke wäre kaum möglich. Und wenn doch, wäre so ein Broker sehr schnell aussortiert. Mit ECN gäbs keine Probleme.

Ich mache diesen Vorschlag, weil es meine Quintessenz für das Traden ist.
Natürlich könnte ich Euch hier immer wieder nach neuen Ideen abfragen, aber wenn ich merke, es geht in alte Richtungen, die erwiesenermaßen auf Dauer Schwächen haben, versuche ich zu intervenieren. Ich mag Eure Ideen, und wir werden sicher etwas finden, was super laufen wird.

Mein direkter Vorschlag wäre:

- Sicher 1-2-3-Formationen zu erkennen. Hier sind auch die anderen Progger gefragt.

- den 3. Ausbruch in Trendrichtung(Fortsetzung) zu traden.

- 4 minimale Trades(zusammen nicht mehr als 5%), TG 12/23/38% und 1 open End Trailingstop.

Gruß Joe
PS: He Leute, ich will in 1 Jahr die Million. Die ist schon da, muß nur noch abgeholt werden, und zwar in kleinen beständigen Schritten

Geändert von JoeDormann (04.10.11 um 06:00 Uhr)
  #20 (permalink)  
Alt 04.10.11
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 22
Brigatta Rossa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hey Joe,

hört sich alles vernünftig an bis zum 3. Ausbruch. Ich denke dass wir früher die Posi. eröffnen sollten. Also gleich nach der ersten Korrektur bzw. ersten Ausbruch in Trendrichtung.

Gruß

Brigatta Rossa
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
aufgabenstellung, aufgabenstellung einstiege, ea-entwicklung, einstiege, expert-advisor entwicklung, forum ea, forum expert-avisor, forums ea, forums expert-advisor


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:01 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------