Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Forex > Allgemeines

Allgemeines Allgemeines zum Forexhandel.

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 4538
Beiträge: 41176
Benutzer: 6.933
Aktive Benutzer: 227
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: peterken
Mit 2.475 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (16.01.20 um 22:38).
Neue Benutzer:
vor 4 Tagen
- peterken
vor 5 Tagen
- traderotor
vor einer Woche
- Brummi
vor einer Woche
- Fussellien...
vor einer Woche
- ZHannes82

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 1
Gäste: 90
Gesamt: 91
Team: 0
Team:  
Benutzer:  Max2018
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 17.08.20
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2016
Beiträge: 208
RetepM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Frühzeitiges Erkennen von Trend-Änderungen

Hi,
durch die Benutzung von Google Trend scheint es möglich zu sein, frühzeitig die Entwicklung des Dax einer Aktie oder eines Forex-Paars vorhersehen zu können.

Die Bilder zeigen:
1.) die Suchanfragen in Google Trend zu EUR/USD und
2.) dazu im Vergleich das aktuelle Chart (EURUSD D1, ICMarkets).

Es scheint so zu sein, dass Hoch oder Tiefs in den Google-Suchanfragen Trend-Änderungen in der entsprechenden Währung einleiten, Zwischenhoch, -tiefs können wohl als Trendbestätigungen angesehen werden.

Hat schon mal jemand mit diesen oder ähnlichen Auswertungen beschäftigt? Über eine Diskussion freue ich mich!
Peter

PS Die im EURUSD D1 angezeigte Order hat nichts mit dem o.g. Thema zu tun!
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif Google Trend EURUSD.GIF (13,1 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: gif EURUSD D1.GIF (24,6 KB, 7x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 17.08.20
AVT AVT ist offline
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2018
Ort: Hamburg
Beiträge: 435
AVT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von RetepM Beitrag anzeigen
Hi,
durch die Benutzung von Google Trend scheint es möglich zu sein, frühzeitig die Entwicklung des Dax einer Aktie oder eines Forex-Paars vorhersehen zu können.

Hat schon mal jemand mit diesen oder ähnlichen Auswertungen beschäftigt? Über eine Diskussion freue ich mich!
Nein, mit so was beschäftige ich mich grundsätzlich nicht.
Aus folgenden Gründen:
0. der Grund für eine Google Suchanfrage ist offen
1. eine Google Suchanfrage liefert schon viel Mist
2. diese Suchanfragen sind Grundlage für Google Trend
3. dasselbe gilt für Google Trend Anfrage
3. die Auswertungskriterien sind unklar
4. daraus einen Trend zu machen ist schon kritisch
5. aus dem kritischen Trend eine Vorhersage zu machen ist Unsinn
Meine Meinung. AVT
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 17.08.20
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2016
Beiträge: 208
RetepM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von AVT Beitrag anzeigen
Nein, mit so was beschäftige ich mich grundsätzlich nicht.
...
Meine Meinung. AVT
Hi,
ich auch habe z.B. von Mama und Papa erfahren, dass man sich nicht mit Mist beschäftigt. Mittlerweile habe ich aber gelernt, es kann ganz vernünftig sein, bestimmte Dinge genauer zu betrachten… Die Möglichkeit dazu muss man natürlich kennen, um sie nutzen…
In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, was soll man generell von Google-, Apple- Gates-Konsorten halten? Verschwörungstheoretiker würden deshalb vielleicht mit einer Gegenfrage antworten: Traust Du den Daten Deines Brokers?
Mein Vorschlag: Schau Dir mal verschiedene Charts nach den beschriebenen Kriterien an. (Und staune!)
Grüße
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 17.08.20
Benutzerbild von Indikator-Trading
Mitglied
 
Registriert seit: May 2020
Ort: Bielefeld
Beiträge: 111
Indikator-Trading befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hier mal der Vergleich vom GoogleTrend zum DAX.

Natürlich nimmt das Interesse der Allgemeinheit in Crashzeiten zu. Diese eilt aber den Ereignissen nicht vor, sondern ist immer durch die allgemeinen News getrieben. Würde die Presse nichts über einen einstürzenden Dax berichten, so würden sich höchstens die prov. Händler, Banken, Trader, HedgeFonts, usw. dafür interessieren. Diese wüssten dann aber auch schon von dem Crash, da sie selbst ja den Kursverlauf ständig im Blick haben und dieser sich dann ja auch bereits gebildet hat.

Solche GoogleTrendNews werden dir wohl nichts anderes sagen, als das was dir der Chartverlauf nicht auch schon längst mitgeteilt hätte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png DAX_VS_GoogleTrend.PNG (33,1 KB, 2x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 17.08.20
AVT AVT ist offline
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2018
Ort: Hamburg
Beiträge: 435
AVT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von RetepM Beitrag anzeigen
Hi,
ich auch habe z.B. von Mama und Papa erfahren, dass man sich nicht mit Mist beschäftigt. Mittlerweile habe ich aber gelernt, es kann ganz vernünftig sein, bestimmte Dinge genauer zu betrachten… Die Möglichkeit dazu muss man natürlich kennen, um sie nutzen…
In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, was soll man generell von Google-, Apple- Gates-Konsorten halten? Verschwörungstheoretiker würden deshalb vielleicht mit einer Gegenfrage antworten: Traust Du den Daten Deines Brokers?
Mein Vorschlag: Schau Dir mal verschiedene Charts nach den beschriebenen Kriterien an. (Und staune!)
Ok, warum gibst Du bei Deiner Trendsuche nach EURUSD die Kriterien weltweit und alle Kategorien an? Da geht es doch schon los. Wenn ich stattdessen Deutschland, letzte 12 Monate und Luftfahrt als Hobby eingebe, kriege ich eine ganz andere "Vorhersage" (ich staune).

Zu Tests siehe auch hier: ttps://www.tagesschau.de/investigati...rends-101.html
Und wenn man sich die Vergangenheitsdaten ansieht, dann sollten wenigstens diese gleich sein (bei Indikatoren nennt man so was Repainter).

Es geht hier nicht primär um Monopole, sondern erst mal um wissenschaftlich präzise Methoden, die nachvollziehbar/reproduzierbar sein müssen - und dazu müssen die Methoden offen sein; oder wie Indikator-Trading mal sagte, wenn ich in den Quellen nachlesen kann, was ein Indikator macht, dann kann ich einschätzen, ob es sinnvoll wäre ihn zu benutzen. Und das passiert eben nicht, also ist für mich die Schlußfolgerung daraus, daß es entweder nicht um wissenschaftlich exakte Methoden geht, sondern eher um ein pseudowissenschaftliches Produkt was an den Mann gebracht werden soll, oder die wissenschaftlichen Grundlagen derart falsch sind, daß es für meine Zwecke nicht brauchbar ist.

Dazu gehört auch die Auswahl der zu filternden Daten. Es ist ein Unterschied ob jemand EURUSD in seiner Google Suche eingab, weil er den Wechselkurs für den Urlaub nachsehen will, einen Echtzeitchart sucht oder einfach nur eine Erklärung, diese Buchstabenfolge sein soll.
Werden all diese Suchen nun mit in den Trend eingebaut?
Und was passiert eigentlich, wenn jemand einen Bot schreibt, der x Anfragen an Google sendet? (womit wir bei Datenmanipulation sind)

Was passiert, wenn ich in Deutschland nach "Conspiracy Theory" suche und in den USA nach "Verschwörungstheorie" - schon mal probiert?

Wie Du siehtst, ist das für mich eher ein nettes Computerspiel, aber kein Analysetool, da verlasse ich mich doch lieber auf sowas wie COT Daten.
AVT
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 17.08.20
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2016
Beiträge: 208
RetepM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Indikator-Trading Beitrag anzeigen
Hier mal der Vergleich vom GoogleTrend zum DAX.
so wie es aussieht. ist das Chart Ok. Allerdings geht es bei Google Trend nicht darum, was gefunden wurde (die Presse berichtete), sondern darum, welche Suchanfragen gestellt wurden. Das gilt dann nicht nur für Crash-Zeiten, sondern für alle die Fälle, in denen User versuchen sich schlau zu machen z.B. in Zeiten der Veränderung.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 17.08.20
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2016
Beiträge: 208
RetepM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von AVT Beitrag anzeigen
Ok, warum gibst Du bei Deiner Trendsuche nach EURUSD die Kriterien weltweit und alle Kategorien an? Da geht es doch schon los. Wenn ich stattdessen Deutschland, letzte 12 Monate und Luftfahrt als Hobby eingebe, kriege ich eine ganz andere "Vorhersage" (ich staune).

AVT
War eins von den Bierchen gestern Abend schlecht? Ist Dir eigentlich bekannt, das EURUSD weltweit gehandelt wird? Dir ist sicher auch bekannt, dass die Kriterien für Analysen schon mal angepasst werden müssen? Aber schade um meine Zeit. Die Antwort auf die anderen Punkte erspare ich mir. Viel Erfolg noch bei Deiner wissenschaftlichen Arbeit!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
trend änderung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.





Die Suchmaschine - Der Wavesnode - Facebook Forum - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2020 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2020 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------