Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Metatrader 4 > Expert-Advisors

Expert-Advisors Expert-Advisors für Metatrader 4.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3824
Beiträge: 36907
Benutzer: 6.074
Aktive Benutzer: 496
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: hmf44
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 8 Stunden
- hmf44
vor 11 Stunden
- Crossa
vor 13 Stunden
- snatshit
vor einem Tag
- Roerich
vor einem Tag
- John_Liver...

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 1
Gäste: 59
Gesamt: 60
Team: 0
Team:  
Benutzer:  Stier
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree15Likes
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 20.06.13
Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 30
didifromvienna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Ray Beitrag anzeigen
Hi Didi,

ich stimme ForexJeanie 100% zu. Es ist sehr schwer da eine Aussage zu treffen.

Ich mache aus diesem Grund selber einen Broker Test mit meinem WSFR EA um mehr Klarheit zu bekommen. Die Erkenntisse sind bis jetzt sehr aufschlußreich. Die Broker sind Alpari UK mini, GKFX und JFD Broker. Zu JFD Broker gibt es gerade ein Thema.

Ich kann nur sagen zu einem guten Broker gehört mehr als ECN und gute Spreads. Das soll nicht gegen JFD Broker gehen, JFD Broker ist ein guter Broker.

Bis jetzt liegt eindeutig Alpari vorn, obwohl sehr viel höhere Spreads und kein ECN. Schlußlich ist GKFX.

Wie es aber bei einem anderen EA aussieht kann ich dir nicht sagen.

Ich mache es in Zukunft so, ich suche mir drei vier gute Broker und lasse überall den EA laufen -> Diversifikation.

Gruß

Ray
Hi Ray,

genauso hatte ich mir das vorgestellt - SUPER!

Wenn das jetzt noch ein paar andere Forumsmitglieder bestätigen bzw. noch mehr Kombinationen EA-Broker mit Plus und Minus als Antwort kommen, dann ist es genau das, was ich in ForexJeanie's Antwort an sie meinte mit "dass ich es mir ein klein wenig leichter machen kann"

Auch Dein Satz "Ich kann nur sagen zu einem guten Broker gehört mehr als ECN und gute Spreads." ist für einen Neuling wie mich, eine sehr große Hilfe.

Ich denke, dass Dein Diversifikation-Ansatz genau das ist, was ich dann auch machen werde.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße
Didi
  #12 (permalink)  
Alt 20.06.13
Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 165
JJ-FX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von didifromvienna Beitrag anzeigen
Mal ganz blöd gefragt: Hat jemand, der den gleichen EA beim gleichen Broker benutzt Nachteile, wenn ich das auch tue? Und wenn ja, warum?
Du hättest mal Million Dollar Pips in den ersten Wochen erleben sollen. Wann immer jemand einen Geheimtip für einen Broker hatte, ist die ganze Meute dahin gerannt, hat (wenn es ein kleinerer Broker war) den halben Support und im Zweifel auch gleich die Handelsserver lahmgelegt, nur um nach einigen Tagen (wenn die Ergebnisse spürbar schlechter wurden) zum nächsten Broker zu rennen.

Ist zwar ein Extrembeispiel, aber ja, grundsätzlich können sich mehrere Trader, die zeitgleich (da der gleiche EA) das gleiche versuchen, schon in die Quere kommen.

Der Preis den Du im Marktfenster siehst ist immer nur der jeweils beste Preis (Top of the Book), häufig steht da aber nur ein recht begrenztes Volumen von sagen wir ein paar Millionen dahinter. Angenommen Der Broker zeigt ein EURUSD Kaufpreis von 1,32020 und dahinter steht ein Volumen von 3 Millionen Euro. Tun wir weiterhin so, als gäbe es nur den Retail Markt und lassen alle anderen Marktteilnehmer außen vor, dann reichen schon 500 Trader, die alle zur gleichen Zeit jeweils 0,1 Lot handeln wollen aus, um eine Nachfrage von 5 Millionen Euro zu generieren. Wer seine Order dann als erster beim Broker (bzw. dessen Liquidity Provider) hat, der bekommt den besten Preis, die anderen eben nur den zweit- oder drittbesten.

I glaube mich dunkel zu erinnern, daß die Entwickler von MegaDroid schon vor einigen Jahren deutlich mehr als 10.000 Lizenzen verkauft hatten, somit sind 500 nicht wirklich viel. Es gibt durchaus auch Entwickler, die tatsächlich nur eine bestimmte Anzahl Lizenzen verkaufen (und das nicht nur als Marketinginstrument nutzen), mit der Begründung, daß zu viele Anwender die Profitabilität der Strategie gefährden würden.

Hinzu kommt, daß die Retail Trader eben nur ein kleiner Teil des Marktes sind, die anderen Marktteilnehmer finden den Preis ja vielleicht auch interessant.

Die Wahrheit wird wie üblich irgendwo dazwischen liegen, aber wir Forex Trader sind ja alle zumindest ein wenig paranoid.
didifromvienna likes this.
__________________
Broker Rabatte
  #13 (permalink)  
Alt 20.06.13
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2011
Beiträge: 352
ForexJeanie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von didifromvienna Beitrag anzeigen
...
Mir ging's hauptsächlich um einen groben Überblick. Wenn beispielsweise 10 Leute geschrieben hätten, dass Sie mit dem XY-EA beim ZV-Broker gute Ergebnisse erzielt hätten, dann wäre das zumindest ein Hinweis.
...
Didi
Didi,
ein Hinweis auf was? Allenfalls doch darauf, was die verbreitetsten EA und die verbreitetsten Broker sind.

Natürlich kannst Du zu einem Grundbuchamt gehen und in das Kataster schauen. Was wirst Du feststellen? 95% der Grundstücke kannst Du gar nicht kaufen und auf 90% der Grundstücke willst Du gar nicht wohnen.

Finde raus, wie Du traden willst und welche Anforderungen Du an Deinen Broker hast. Der Weg über die Liste verstellt Dir den Blick auf das für Dich Wesentliche.

FJ
didifromvienna likes this.
  #14 (permalink)  
Alt 20.06.13
Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 30
didifromvienna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von JJ-FX Beitrag anzeigen
Du hättest mal Million Dollar Pips in den ersten Wochen erleben sollen. Wann immer jemand einen Geheimtip für einen Broker hatte, ist die ganze Meute dahin gerannt, hat (wenn es ein kleinerer Broker war) den halben Support und im Zweifel auch gleich die Handelsserver lahmgelegt, nur um nach einigen Tagen (wenn die Ergebnisse spürbar schlechter wurden) zum nächsten Broker zu rennen.

Ist zwar ein Extrembeispiel, aber ja, grundsätzlich können sich mehrere Trader, die zeitgleich (da der gleiche EA) das gleiche versuchen, schon in die Quere kommen.

Der Preis den Du im Marktfenster siehst ist immer nur der jeweils beste Preis (Top of the Book), häufig steht da aber nur ein recht begrenztes Volumen von sagen wir ein paar Millionen dahinter. Angenommen Der Broker zeigt ein EURUSD Kaufpreis von 1,32020 und dahinter steht ein Volumen von 3 Millionen Euro. Tun wir weiterhin so, als gäbe es nur den Retail Markt und lassen alle anderen Marktteilnehmer außen vor, dann reichen schon 500 Trader, die alle zur gleichen Zeit jeweils 0,1 Lot handeln wollen aus, um eine Nachfrage von 5 Millionen Euro zu generieren. Wer seine Order dann als erster beim Broker (bzw. dessen Liquidity Provider) hat, der bekommt den besten Preis, die anderen eben nur den zweit- oder drittbesten.

I glaube mich dunkel zu erinnern, daß die Entwickler von MegaDroid schon vor einigen Jahren deutlich mehr als 10.000 Lizenzen verkauft hatten, somit sind 500 nicht wirklich viel. Es gibt durchaus auch Entwickler, die tatsächlich nur eine bestimmte Anzahl Lizenzen verkaufen (und das nicht nur als Marketinginstrument nutzen), mit der Begründung, daß zu viele Anwender die Profitabilität der Strategie gefährden würden.

Hinzu kommt, daß die Retail Trader eben nur ein kleiner Teil des Marktes sind, die anderen Marktteilnehmer finden den Preis ja vielleicht auch interessant.

Die Wahrheit wird wie üblich irgendwo dazwischen liegen, aber wir Forex Trader sind ja alle zumindest ein wenig paranoid.
Wow, danke JJ-FX,

das ist eine Erklärung, mit der ich was anfangen kann - PERFEKT!

Na, wenn FX-Trader zumindest ein wenig paranoid sind, dann bin ich ja in der richtigen Ecke dieser Welt gelandet

Liebe Grüße, Didi
  #15 (permalink)  
Alt 20.06.13
Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 30
didifromvienna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ForexJeanie Beitrag anzeigen
Didi,
ein Hinweis auf was? Allenfalls doch darauf, was die verbreitetsten EA und die verbreitetsten Broker sind.
Du hast absolut recht - mir fehlte auch was bei dem Satz - er war nicht ganz rund Und ja, genau das wüsste ich dann, könnte aber recht wenig damit anfangen ...

Zitat:
Zitat von ForexJeanie Beitrag anzeigen
Natürlich kannst Du zu einem Grundbuchamt gehen und in das Kataster schauen. Was wirst Du feststellen? 95% der Grundstücke kannst Du gar nicht kaufen und auf 90% der Grundstücke willst Du gar nicht wohnen.

Finde raus, wie Du traden willst und welche Anforderungen Du an Deinen Broker hast. Der Weg über die Liste verstellt Dir den Blick auf das für Dich Wesentliche.

FJ
Auch hier hast Du recht ... Ja, man kann nicht gleich als Generaldirektor in eine Firma einsteigen, wo man keine Ahnung davon hat - man sollte sich schon seine Position erarbeiten ...

... außer Du bist natürlich Politiker (die sind heute Finanzexperten und morgen Heeresexperten und übermorgen Familienexperten)

Danke !

Liebe Grüße, Didi
  #16 (permalink)  
Alt 20.06.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Feb 2013
Ort: Bayern
Beiträge: 273
[GooSe] befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Aber trotzdem kann ich eine Aussage darüber treffen , welcher EA zu welchem Broker passt.
Denn ich lasse doch nicht Blind nach Zufall EA A auf Broker A laufen ohne Broker B mit EA A getestet zu haben.
Wie jeder sein EA Portfolio optimiert, jeder für sich den besten Broker sucht - so versucht doch auch jeder die beste Broker <-> EA Kombination zu finden.

Ergo: Aussage möglich. Wenn auch keine globale.
didifromvienna likes this.
  #17 (permalink)  
Alt 21.06.13
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 332
feelfree befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Guten Morgen ihr Helden,

entschuldigt bitte aber ich bezweifle das die Fragestellung des Threads zu einem befriedigenden Ergebnis führen wird.

1. Wenn Broker = Marketmaker, was bei den kleinen Konten immer der Fall ist, muss die Fragestellung doch lauten welcher EA passt zu welchem Markt?!

2. Wenn Broker = Marketmaker, kann das Zusammenspiel von MT4(EA) und Markt jederzeit vom Broker "angepasst" werden...

3. Ein EA, der konstant Gewinne aus dem Markt des Brokers abschöpft wird zwangsläufig auffallen. Was glaubt ihr wie lange das funktioniert?

Solange der Broker eure Konterpart ist und gleichzeitig noch den Markt kontrolliert werdet ihr zwangsläufig keine dauerhaften Gewinne erzielen können.

Zitat:
Ich kann nur sagen zu einem guten Broker gehört mehr als ECN und gute Spreads.
Das ist absolut klar.
Das wichtigste Argument ist doch welche Rolle (Gegenspieler oder neutrale Position als Vermittler) der Broker bei der Orderabwicklung spielt.

Erst auf einer fair gehandelten Plattform zeigt sich das tatsächliche Potenzial eines EA.

just my two cents

Dan
didifromvienna likes this.
  #18 (permalink)  
Alt 21.06.13
Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 30
didifromvienna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
Guten Morgen ihr Helden,

entschuldigt bitte aber ich bezweifle das die Fragestellung des Threads zu einem befriedigenden Ergebnis führen wird.
Hi Dan,

sorry, wenn ich diese Frage falsch gestellt habe - ich tat dies wider besseren Wissen und nicht absichtlich.

Zitat:
Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
1. Wenn Broker = Marketmaker, was bei den kleinen Konten immer der Fall ist, muss die Fragestellung doch lauten welcher EA passt zu welchem Markt?!

2. Wenn Broker = Marketmaker, kann das Zusammenspiel von MT4(EA) und Markt jederzeit vom Broker "angepasst" werden...

3. Ein EA, der konstant Gewinne aus dem Markt des Brokers abschöpft wird zwangsläufig auffallen. Was glaubt ihr wie lange das funktioniert?

Solange der Broker eure Konterpart ist und gleichzeitig noch den Markt kontrolliert werdet ihr zwangsläufig keine dauerhaften Gewinne erzielen können.
OK, wie muss ich das verstehen? Heisst das, dass, wenn ich zu erfolgreich bin, mich der Broker bzw. mancher Broker bewußt um Gewinne bringen kann?

Wenn ja, welche Broker sind das? Und - mal blauäugig gefragt - das ist legal? Oder kann der Broker das geschickt verstecken, gemäß dem Motto "Ups, das tut mir jetzt aber leid, technisches Gebrechen" oder so ...?



Zitat:
Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
Das ist absolut klar.
Das wichtigste Argument ist doch welche Rolle (Gegenspieler oder neutrale Position als Vermittler) der Broker bei der Orderabwicklung spielt.

Erst auf einer fair gehandelten Plattform zeigt sich das tatsächliche Potenzial eines EA.
OK, wenn ich das richtig verstehe, dann brauche ich nicht nur (irgend)einen Broker, sondern auch einen "fairen" Broker, damit ich dann (so wie es ForexJeanie vorgeschlagen hat) meine verschiedenen Strategien (bzw. EAs) ausprobieren kann. Denn andernfalls (also "unfairer" Broker) kann ich meine Strategie weder veri- noch falsifizieren - da ja, wie aus obigen Worten lernen durfte, mancher Broker jederzeit den Markt "anpassen" kann.

Vielen Dank auf jeden Fall für diese neue Erkenntnis, auch wenn es mich doch ein wenig verunsichert, dass ich nun nicht weiss, welchem Broker ich vertrauen kann ...

Liebe Grüße
Didi
  #19 (permalink)  
Alt 21.06.13
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 332
feelfree befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Servus Didi,

Zitat:
sorry, wenn ich diese Frage falsch gestellt habe
kein Grund auf die Knie zu fallen.
Blöde Fragen gibt es nicht und wir sind alle hier um uns gegenseitig zu helfen und wichtige Informationen und Erfahrungen auszutauschen.

Zitat:
OK, wie muss ich das verstehen? Heisst das, dass, wenn ich zu erfolgreich bin, mich der Broker bzw. mancher Broker bewußt um Gewinne bringen kann?
So einfach ist es dann auch nicht aber er kann die Orders z.B. an der MagicNumber erkennen und Orders mit dieser Nummer ablehnen. Technisch ist das ziemlich einfach rauszufiltern.

Zitat:
Wenn ja, welche Broker sind das? Und - mal blauäugig gefragt - das ist legal? Oder kann der Broker das geschickt verstecken, gemäß dem Motto "Ups, das tut mir jetzt aber leid, technisches Gebrechen" oder so ...?
Legal ist das natürlich nicht und mir ist auch kein solcher Fall persönlich bekannt. Ich weise nur darauf hin das der Broker alle technischen Möglichkeiten an der Hand und den/seinen Markt unter Kontrolle hat.
Fakt ist, der Trader merkt es nur in besonders dreisten Fällen wie SL-Fishing,etc.

Ein so einseitiges Chance- Risikoverhältnis ist für mich keine geeignete Grundlage für eine erfolgreiche Handelsstrategie.

Zitat:
OK, wenn ich das richtig verstehe, dann brauche ich nicht nur (irgend)einen Broker, sondern auch einen "fairen" Broker, damit ich dann (so wie es ForexJeanie vorgeschlagen hat) meine verschiedenen Strategien (bzw. EAs) ausprobieren kann.
Die einzig mir bekannten fairen Broker sind FxPro und JFD Brokers.
Beide bieten das sogenannte Agency-Modell an, d.h. sie nehmen keine Trades auf die eigenen Bücher.
Die Webseiten beider Broker bieten dir auch noch jede Menge weitere Informationen zu diesem Thema.

Viel Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Traden,

Dan
JoeDormann and didifromvienna like this.
  #20 (permalink)  
Alt 23.06.13
Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 30
didifromvienna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi Dan,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten - bin begeistert!

Ich hab mich jetzt nach Brokern umgesehen, die das Agency-Modell anbieten - und hab auch nur FXPro und JFD gefunden (hab dort auch gleich Demo-Konten eröffnet - auf JFD läuft bereits Forex Striker)

Zusätzlich hab ich bei Alpari UK ein Demo- und ein Echtgeldkonto, weil ich es für Brokermoster Forex Robot brauche, außerdem kommt mir Alpari UK sehr seriös vor.

Ich denke, dass ich es bei diesen Anbietern belasse und mich mit - noch zu kaufenden - EAs durchtesten werden, wie das auch ja schon von mehreren Forumsmitgliedern empfohlen wurde.

Ich hab vor bzw. überlege mir noch folgende EAs zu kaufen:
- Forex Growth Bot
- MegaDroid
- Wallstreet Forex Robot
- Volatility Factor
- Million Dollar Pips
- Kangaroo (hier bin ich nicht sicher - einerseits schaut der Echtgeld-Chart auf myfxbook sehr gut aus, andererseits schreiben viele Mitglieder, dass er kaum bis garnicht handelt bzw. negativ handelt, weswegen ihn machne verkaufen bzw. erwägen ihn zu verkaufen - abgesehen davon finde ich ihn sehr teuer, wenn man bedenkt, dass er mal USD 299 gekostet hat - wobei ich mir einbilde sogar ein Angebot über USD 149 gefunden zu haben ... allerdings nicht mehr käuflich, weil Verkauf ja eingestellt)

Vielen Dank und liebe Grüße
Didi
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
ae broker, broker, ea, expert advisor, expert advisor broker, metatrader broker, welcher broker, welcher expert advisor


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------