Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Sonstiges > Managed Accounts

Managed Accounts Managed Accounts, welche Ihren Account verwalten.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3824
Beiträge: 37902
Benutzer: 6.074
Aktive Benutzer: 496
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: hmf44
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 4 Stunden
- hmf44
vor 8 Stunden
- Crossa
vor 9 Stunden
- snatshit
vor einem Tag
- Roerich
vor einem Tag
- John_Liver...

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 3
Gäste: 48
Gesamt: 51
Team: 0
Team:  
Benutzer:  bfranz, Domke01, traderdoc
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree18Likes
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61 (permalink)  
Alt 18.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 13
Bertibu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Es ist schon sehr Amüsant was man alles über diese Leute findet:handels-signale.com - Watchdog - Tom Next - Daytrading Community

Viel Spass beim Lesen))
  #62 (permalink)  
Alt 18.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2012
Beiträge: 11
handels-signale.com befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Bertibu Beitrag anzeigen
Das beantwortet natürlich alles
Ist schon interessant, wie Sie ohne was zu sagen, viel sagen. Das ist nicht als Kompliment zu verstehen. Ohne sich mit dem Thema ernsthaft auseinander zu setzen, pflegen Sie es lieber zu sagen - na dann ist ja alles klar.

Was ist Ihnen klar?

Zitat:
Zitat von Bertibu Beitrag anzeigen
Warum steht in Ihrer Performance nichts von den Verlusten?
Die Minus-Performance stand lange Zeit noch auf unserer Homepage. Als wir das Marketing wieder aufgenommen haben, hat Activtrades uns untersagt, dessen Namen und die Informationen über Activtrades-Konten zu nutzen. Am besten, Sie fragen direkt bei Activtrades an, warum das so sein musste. Vermutlich wollte Activtrades nicht mit Verlust-Konten in Verbindung gebracht werden, und hat unbegründete Image-Verluste befürchtet, denn die Kunden sind für den Handel selbst verantwortlich. Die Kunden sind ebenfalls dafür verantwortlich, wen und wann sie an die Konten dran lassen. Der Broker kann da nichts zu. Jeder Kunde weiß, dass es sich bei dem Kapital um Risiko-Kapital handelt und hat entsprechende Erklärung unterschrieben.

Kurz gesagt - der Kunde, und nur der Kunde selbst entscheidet, was mit seinem Geld passiert. Ob hart verdient, ober geerbt. Keiner kann dafür veranwtortlich gemacht werden, wenn die Kunden Kredite für diese Art von Investition aufnehmen, oder Ihr letztes Geld da rein stecken. Das diese Art vom Handel mit großen Risiken verbunden ist, möchte keiner am Anfang wissen. Die Verträge und die Risiko-Belehrungen werden erst durchgelesen, wenn etwas nicht stimmt. Wer ist dafür verantwortlich? Der Broker? Der Account-Manager? Tut weh, wenn die Wahrheit der Realität so direkt rauskommt, nicht?

Ja, wir hatten auf Activtrades-Konten mehr Verluste realisiert, als vereinbart war. Ist das aber ein Grund uns Verbrecher und Betrüger zu nennen? Genaue Umstände, die dazu geführt haben, können an dieser Stelle nicht detailiert aufgeführt werden. Diese Informationen sind auch nur für Betroffene bestimmt und werden nicht veröffentlicht. Die Verluste tun uns nicht weniger leid, als den Kunden selbst. Die ganze Situation hat uns weit zurück geworfen und wir arbeiten erneut und härter als je zuvor an unserem Image.

Nach dem Desaster auf Activtrades-Konten bliebt uns nichts anderes übrig, als mit dem Broker OlympFX weiter zu machen. Zum Glück haben wir jahrelange Erfahrung mit diesem Broker. Manch einer fragt sich - warum taucht OlympFX erst jetzt auf? Wir haben versucht, mit einem der renomiertesten Brokern in Europa zu arbeiten und haben unsere Arbeit und die Kunden-Gewinnung auf diesen Broker konzentriert. Mit einem unbekannteren Broker, wie OlympFX wäre die Werbe-Arbeit schwerer ausgefallen (siehe jetztige Situation). Nun haben wir nur noch diesen Broker im Angebot. Er ist nicht schlechter und nicht besser als viele Broker auf dem Markt. Nur unser System funktioniert dort gut und lange, mit nahezu konstanten Einstellungen. Wir haben mit diesem Broker noch gearbeitet, als er auf Zypern ansässig war und sich nur auf Privatiers konzentriert hatte. Nun haben wir die aktive Arbeit auf diesen Broker konzentriert.

Nur die wenigsten verstehen, was hier eigentlich ausdiskutiert wird.

Bertibu, sind Sie eigentlich ein Betroffener, oder warum sind Sie so agressiv uns gegenüber eingestellt? Oder möchten Sie einfach nur irgendwas sagen, ohne mit uns Erfahrung gesammelt zu haben?

Zitat:
Zitat von Bertibu Beitrag anzeigen
Sie Handeln seit 2008 mit einem Broker den es noch nicht einmal 1 Jahr gibt.
Tolle Sache, das kann nicht jeder.
Urteilen Sie immer anhand der nicht aktuellen WhoIs-Daten, oder den vielen Vermutungen und Unwahrheiten auf im Internet? Lesen Sie endlich genauer, was man versucht Ihnen zu vermitteln. Sie müssen es nicht glauben. Lediglich lesen und versuchen logisch zu denken.

Zitat:
Zitat von Ahda Beitrag anzeigen
L O L

Was versprechen Sie sich eigentlich von Ihren "Beiträgen" hier?
Dass sich vielleicht doch jemand hier findet, der "Kunde" bei Ihnen wird?
Wir versprechen uns keine Neukunden. Dafür haben wir andere Werbe-Mittel. Ich versuche hier, bisher leider vergeblich, einige Unwahrheiten zu beseitigen und etwas Klarheit in die ganze Sache einzubrungen. Mehr möchten wir nicht. Scheinbar möchten hier aber einige Teilnehmer nicht vernünftig diskutieren und versuchen mit Vorurteilen klug auszusehen. Schade.

Zitat:
Zitat von Bertibu Beitrag anzeigen
Es ist schon sehr Amüsant was man alles über diese Leute findet:handels-signale.com - Watchdog - Tom Next - Daytrading Community

Viel Spass beim Lesen))
Hier ist wieder ein Beispiel. Bertibu hat Auszüge aus unseren Newslettern mit Paar Kommentaren gefunden und freut sich wie ein Kind, als hätten diese Newsletter etwas im Inhalt, was uns das Genick brechen würde. Jetzt wird von uns sicher erwartet, dass wir mit dem "Mist" aufhören, und sollen unbedingt alles kommentieren was unter den Links zu finden ist, da wir sonst als Lügner und Betrüger erscheinen. Das ist wahrlich amüsant!

MfG,

Robert Winkler
  #63 (permalink)  
Alt 18.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 13
Bertibu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Sie sind nicht in der Lage das Gegenteil zu beweisen?
Schade.
Dann viel Glück mit Ihren Manipulierten Konten seit 2008 und Ihren zufriedenen Kunden.
  #64 (permalink)  
Alt 18.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 24
BENT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Es sind mittlerweile eine Reihe von Standpunkten sachlich aber zunehmend beginnend sehr kritisch ausgetauscht worden. Es gibt sicher aus der Vergangenheit einige Ungereimtheiten, die durch die Community aufgezeigt, aber vielleicht auch nicht immer ausreichend entkräftet wurden. In der Diskussion sollten Standpunkte mit Sachlichkeit diskutiert werden. Alles andere ist nicht zielführend.
Aus meiner Sicht nach aktivem verfolgen des Blogs, ist die Historie von HS und OlympFX etwas intransparent. Auf der anderen Seite sollte aber auch dem Handelssystem und Broker die Gelegenheit gegeben werden, ihr System unter Beweis stellen zu können. Als Königsweg würde ich sehen, dass Kunden von HS, wenn Sie möchten, ihr Einlagekapital nach Erreichen von mind. 100 % Kapitalzuwachs ausbezahlen zu lassen. Dies könnte für einen gewissen Zeitraum (ich denke ½ Jahr ) möglich sein.
Damit würde das neue System ca ¾ Jahr gelaufen sein und sich damit Tragfähigkeit, Effektivität und nicht zuletzt die Leistungen der beteiligten Unternehmen unter Beweis gestellt haben. Mit derartiger Verfahrensweise hätten die Kunden Ihr Einlagekapital nach ca 2 Monaten wieder und ein Crashen würde nur bisher erbrachten Ergebnisse wieder vernichten. Damit würde m.E. weiteren Diskussionen wie des Verzockens der Anlagegelder, aber auch der Solidität von HS und des Broker aus dem Wege gegangen werden.
  #65 (permalink)  
Alt 18.12.12
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 191
Ahda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Drei konkrete Fragen:

1. Warum wurde bei dem Crash im Mai die 40%-Verlustgrenze nicht eingehalten?
2. Warum war Ihr Unternehmen nach diesem Crash laut Aussagen von vielen Kunden wochenlang nicht erreichbar?
3. Glauben Sie, dass man so (Nichteinhaltung der Verlustgrenze und Nichterreichbarkeit) Geschäftsbeziehungen aufbauen kann?
__________________
Bitte beachtet meine Blogs:
trading options
http://www.trading-options.de
Weekly Trader
http://www.weekly-trader.de
  #66 (permalink)  
Alt 19.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2012
Beiträge: 4
daggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Es wäre wirklich gut, hier nüchtern und unaufgeregt zu schreiben, alles andere bringt gar nichts. Ich muss Herrn Winkler in diesem Punkt zustimmen, dass hier momentan unsachlich und leider auch sehr oberflächlich diskutiert wird und da auch viel Unkenntnis mitspielt. Activtrades ist bestimmt ein seriöser broker, aber für automatische Handelssysteme nicht mehr uneingeschränkt geeignet, seit sie einen Wechsel von festen zu variablen spreads vorgenommen haben,oder anders ausgedrückt ein ECN/STP broker geworden sind.Ist sicher für diskretionäre daytrader super , aber eben nicht für jedes automatische Handelssystem. Handels-Signale ist nicht die einzige Firma , die wechseln musste, weil ihr System nicht mehr so richtig lief, will sagen ..manche Systeme sind nun mal für feste spreads ausgelegt.Außerdem gab es ziemlich häufig eine starke slippige, was auch nicht vorteilhaft ist.Das H.system von HS habe ich mir auch angeschaut und ich find es sehr gut, ist ein"modifiziertes Martingalesystem" mit einem sehr gut angepassten Riskmanagement in bezug auf die Lotgröße und jetzt ja wohl auch verbessert mit einer Verlustbegrenzung und einem Scalpingsystem mit stopploss, dass anscheinend sehr gut greift und die gute Performance der letzten 2 Monate hinbekommen hat. Das man im Forexmarkt mit hohem Hebel und somit auch hohem Risiko handelt , sollte jedem , der mit dem Gedanken spielt , sein Kapital so anzulegen , klar sein. Vor einem drawdown ist man als Händler nie sicher , damit muss man leben.
Was mich allerdings interessieren würde ist, ob der Broker Olympfx endlich reguliert ist, weil das zum Standard eines guten brokers heutzutage gehört.Naja und eine polnische Bank für die Kundenkonten???
Die Tradeausführung bei olympfx ist übrigens ausgesprochen exakt und mit auch in volatilen Marktphasen wenig Abweichung bei einem festen spread, sonst würde das scalping mit 5 pips auch überhaupt nicht gehen.
Was ich nicht verstehe ist die genau gleiche Ausführung der Trades auf den beiden zur Einsicht gegebenen Kundenkonten.Die Kauf-und Verkaufsorder weichen überhaupt nicht ab???Bei beiden Konten exakt gleich...Wie geht das, fassen sie die Order zusammen und übermitteln sie dann in toto an olympfx?Die Lotgröße ist ja bei dem einen Konto oft relativ hoch, wieso bekommen also alle Kunden die exakt gleiche Orderausführung?
Berechnen sie gar keine Swaprates und fressen nicht bei der hohen Anzahl von Trades die Pipkosten die Performance wieder auf?
Benutzen sie einen sicheren VPS Server ? Und warum nutzen sie die alte Version vom Metatrader4?
  #67 (permalink)  
Alt 19.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 24
BENT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von daggi Beitrag anzeigen
Es wäre wirklich gut, hier nüchtern und unaufgeregt zu schreiben, alles andere bringt gar nichts. Ich muss Herrn Winkler in diesem Punkt zustimmen, dass hier momentan unsachlich und leider auch sehr oberflächlich diskutiert wird und da auch viel Unkenntnis mitspielt. Activtrades ist bestimmt ein seriöser broker, aber für automatische Handelssysteme nicht mehr uneingeschränkt geeignet, seit sie einen Wechsel von festen zu variablen spreads vorgenommen haben,oder anders ausgedrückt ein ECN/STP broker geworden sind.Ist sicher für diskretionäre daytrader super , aber eben nicht für jedes automatische Handelssystem. Handels-Signale ist nicht die einzige Firma , die wechseln musste, weil ihr System nicht mehr so richtig lief, will sagen ..manche Systeme sind nun mal für feste spreads ausgelegt.Außerdem gab es ziemlich häufig eine starke slippige, was auch nicht vorteilhaft ist.Das H.system von HS habe ich mir auch angeschaut und ich find es sehr gut, ist ein"modifiziertes Martingalesystem" mit einem sehr gut angepassten Riskmanagement in bezug auf die Lotgröße und jetzt ja wohl auch verbessert mit einer Verlustbegrenzung und einem Scalpingsystem mit stopploss, dass anscheinend sehr gut greift und die gute Performance der letzten 2 Monate hinbekommen hat. Das man im Forexmarkt mit hohem Hebel und somit auch hohem Risiko handelt , sollte jedem , der mit dem Gedanken spielt , sein Kapital so anzulegen , klar sein. Vor einem drawdown ist man als Händler nie sicher , damit muss man leben.
Was mich allerdings interessieren würde ist, ob der Broker Olympfx endlich reguliert ist, weil das zum Standard eines guten brokers heutzutage gehört.Naja und eine polnische Bank für die Kundenkonten???
Die Tradeausführung bei olympfx ist übrigens ausgesprochen exakt und mit auch in volatilen Marktphasen wenig Abweichung bei einem festen spread, sonst würde das scalping mit 5 pips auch überhaupt nicht gehen.
Was ich nicht verstehe ist die genau gleiche Ausführung der Trades auf den beiden zur Einsicht gegebenen Kundenkonten.Die Kauf-und Verkaufsorder weichen überhaupt nicht ab???Bei beiden Konten exakt gleich...Wie geht das, fassen sie die Order zusammen und übermitteln sie dann in toto an olympfx?Die Lotgröße ist ja bei dem einen Konto oft relativ hoch, wieso bekommen also alle Kunden die exakt gleiche Orderausführung?
Berechnen sie gar keine Swaprates und fressen nicht bei der hohen Anzahl von Trades die Pipkosten die Performance wieder auf?
Benutzen sie einen sicheren VPS Server ? Und warum nutzen sie die alte Version vom Metatrader4?
Ergänzung: auch ein mir bekanntes Handelssystem habt ihren Kunden einen Wechsel im Herbst d.J. aus Grund der Problematik, das es keine Standardkonten mit festen Spread bei Activ mehr gibt, empfohlen.
Zu gleichen Orderausführung vermute ich, dass es ein Kopiersystem ist, dass von einem Master auf alle Kundenkonten kopiert. Mit diesen Kopiersystemen lassen sich auch andere Parameter wie Lotgröße entsprechend Kontogröße gut einstellen.

Gut ist die Performance des BreakOutSystems. Aufgefallen ist mir, dass der Kurs abweicht von anderen Brokern, d.h. der Kurs ist bei Longorder bei anderen Brokern schon im Bereich, wo das TP liegt. Während der Abwicklung der Orders ist das System von OlympFX im Protokoll mit „cannot login [Trade is disable]“ gesperrt.
  #68 (permalink)  
Alt 19.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2012
Beiträge: 1
Traderfox2610 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Handels-Signale.com

Hallo,

ich möchte mich als einer der Geschädigten hier zu Wort melden. Richtig ist, das ich mich damals mächtig über den Verlust und das Verhalten von HS geärgert habe.
Doch man sollte hier mal sachlich diskutieren und reelle Erfahrungen wiedergeben.
HS hat mir dann eine Entschädigung angeboten, ich habe angenommen und das Geld wurde auch sofort auf das Handelskonto gutgeschrieben.
Wahrscheinlich hätte das kein anderer Anbieter von MA gemacht.
Risiko gibt es immer, vor allem an der Börse und beim Forexhandel.
Bis jetzt ist HS nichts mehr vorzuwerfen, die Betreuung ist gut und die Performance mit dem neuen Breakout-Modul ist hervorragend
Hoffen wir natürlich auf die Fortsetzung und in einigen Monaten sehen wir weiter.

Happy Trading
Traderfox2610
  #69 (permalink)  
Alt 19.12.12
Benutzerbild von hugo
Elite Mitglied
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 982
hugo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
hugo eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Traderfox2610 Beitrag anzeigen
Risiko gibt es immer, vor allem an der Börse und beim Forexhandel.
Ich denke, das haben jetzt langsam alle verstanden.
Der entscheidende Unterschied besteht darin, ob man bei einem System während des Tradings verliert, oder ob man bei einem System bereits im Augenblick der Überweisung verliert.
Darüber hinaus ist es doch wirklich sehr erstaunlich, wie viele Menschen diese Diskussion hier zu einer Neuanmeldung in diesem Forum bewegt ...
Ahda, Odin and Trabo like this.
  #70 (permalink)  
Alt 28.12.12
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2012
Beiträge: 12
Forexkern befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Dieses ist eine Frage an interessierte User, ist hier vielleicht aller
größte VORSICHT geboten?

Hier herrscht offensichtlich weiteres kriminelles Handeln im Verbund?

Die IP-Adressen sind alle samt auch schon zum Jahresbeginn gekündigt,
aber wieso den bloß? Wieso wir das dann gemacht?

Weiter, arbeitet nun auch so schon VOLLAUTOMATISCHES FOREX-HANDELSSYSTEM mit ?

Ist das merkwürdig, wenn gerade zum Jahresende sehr hohe Erträge mit
einer topp Performance ausgelobt und bestätigt wird?

Ist dieses vielleicht auch weiter im Zusammenhang mit angeblichen seriösem Brokern wie www.olympfx.com merkwürdig?

Hierzu sieht man auch die Seite ABOUT IFSC - International Financial Services Commission diese warnen sehr deutlich. Ist dieses auch inhaltlich begründet?

Wieder und weiter verbunden mit einem z. B. Willkommens Bonus von 30 % in dem o. g. Zusammenhang, ist das korrekt?

Weiter aber auch ohne reale ehrliche Erreichbarkeitsadresse, geschweige
denn einer wahren realen Telefonadresse. Wieso handeln so angeblich
seriöse Unternehmen?

Weiter soll das kapitalisierte Einlagegeld dann über Drittländer z. B. Ungarn in dunkle Kanäle ohne Nachweiskontrolle verbracht werden.

Alles zeigt sich nun sehr skrupellos und weiter hinterhältig zulasten von ehrlichen Kunden. Das Ziel ist so klar?

Um das Einlagegeld von gutgläubigen Kunden zu erlangen, werden weiter so auch erfolgreich nachgestellte Handelskonten vorgespielt und weiter betrügerisch wiedergegeben, wäre so ein Verhalte ok?

Ist hierfür denn dann nicht vielmehr ein Anbieter in der Pflicht?

Sollte dieses bei ehrlichem fairem Geschäftsgebaren nicht mehr Transparenz zeigen können wollen?

Was meinen andere User dazu, bei zu „VORSICHT unbedingt Finger weg“?
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
accounts, atlas business corporation l.p., broker olympfx, handels-signale.com, managed, managed account, managed accounts, olympfx


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:06 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------