Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Sonstiges > Managed Accounts

Managed Accounts Managed Accounts, welche Ihren Account verwalten.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3823
Beiträge: 36903
Benutzer: 6.073
Aktive Benutzer: 495
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Crossa
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 2 Stunden
- Crossa
vor 3 Stunden
- snatshit
vor 22 Stunden
- Roerich
vor 22 Stunden
- John_Liver...
vor 23 Stunden
- harry1001

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 2
Gäste: 43
Gesamt: 45
Team: 0
Team:  
Benutzer:  fxnoob, traderdoc
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree44Likes
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 03.05.13
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 24
BENT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wenn ich mir die Beschreibung, die Performens, den Standort ansehe, ist das HS/OlympFX Nr. 2?
  #12 (permalink)  
Alt 03.05.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 214
Yarelle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von BENT Beitrag anzeigen
Wenn ich mir die Beschreibung, die Performens, den Standort ansehe, ist das HS/OlympFX Nr. 2?
Wie kommst du darauf BENT? Sie verkaufen weder Handelssignale noch sind TH ein Broker! Da ein Vergleich zu ziehen zu so einem Bauchladen wie OlympFX ist ja schon fast fatal.

Meine persönliche Meinung: Wer Signale für Forex verkauft kann es einfach nicht denn wenn es klappt brauch man keine Signale Verkaufen, da macht man sowas Gratis für die Community wie Orkan Kuyas der Facebooktrader. Wer für Signale Geld rauswirft ist meiner Meinung nach selber schuld. Dann sollte man sich lieber Bücher zur Charttechnik kaufen, da ist es sinnvoller investiert. Oder man lässt es eben wie ich über PMA handeln. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Grüße Yarelle
  #13 (permalink)  
Alt 09.05.13
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 99
stefan70 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Yarelle Beitrag anzeigen
Bonjour,

ich habe mein Konto heute bei FX Book verifiziert! Ist eine tolle Sache dieses FX Book.

Yarelle`s Konto 1 System | Myfxbook

Heut gings wieder richtig ab!

C'est la vie Yarelle
Hi,

Sieht ja echt beeindruckend aus, kannst Du etwas über den Handel sagen?
Wie groß ist dein Konto und welche Lot Größen werden gehandelt?

Überlege auch dort handeln zu lassen.

Gruß

Stefan70
  #14 (permalink)  
Alt 10.05.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 214
Yarelle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von stefan70 Beitrag anzeigen
Hi,

Sieht ja echt beeindruckend aus, kannst Du etwas über den Handel sagen?
Wie groß ist dein Konto und welche Lot Größen werden gehandelt?

Überlege auch dort handeln zu lassen.

Gruß

Stefan70
Soweit ich weiß ist die Strategie vollautomatisches Newstrading. Auf meinem Konto betragen die Orders 0.01 und 0.05 Lot. Wie groß mein Konto ist werde ich hier nicht veröffentlichen da es niemanden etwas angeht.

Grüße Yarelle
  #15 (permalink)  
Alt 13.05.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Arrow

@Yarelle,
ich sehe auf Deinem Konto, das Du dort einen Leverage von 10:1 eingestellt hast.
Wie wirkt sich das real aus?
Wird man da nicht eher ausgestoppt als bei einem Leverage von 1:100 oder 1:500 ???
Was hat es damit auf sich?
Wird bestimmt mehrere Leser hier interessieren.
Gruß Joe

PS: Mein EA, der "GMH Master v6" funzt jedenfalls auch nicht schlecht
Die Trades habe ich beim JFD-Konto komplett offen.
Vielleicht schreibst Du mal was über diesen EA, soweit Du den beurteilen kannst. Aber bitte fair und nicht subjektiv.
Jedenfalls kann man den EA als Signal im Metatrader unter Signals buchen for free ;-) Vielleicht testet den mal auf diese Art jemand.
  #16 (permalink)  
Alt 13.05.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 214
Yarelle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
@Yarelle,
ich sehe auf Deinem Konto, das Du dort einen Leverage von 10:1 eingestellt hast.
Wie wirkt sich das real aus?
Wird man da nicht eher ausgestoppt als bei einem Leverage von 1:100 oder 1:500 ???
Was hat es damit auf sich?
Wird bestimmt mehrere Leser hier interessieren.
Gruß Joe

PS: Mein EA, der "GMH Master v6" funzt jedenfalls auch nicht schlecht
Die Trades habe ich beim JFD-Konto komplett offen.
Vielleicht schreibst Du mal was über diesen EA, soweit Du den beurteilen kannst. Aber bitte fair und nicht subjektiv.
Jedenfalls kann man den EA als Signal im Metatrader unter Signals buchen for free ;-) Vielleicht testet den mal auf diese Art jemand.
Wenn du Fragen zur Leverage hast mach doch einfach ein Thread im Forum auf und Frage nach! Da du aber selbst Programmierer bist wie es scheint, und du deinen EA bewirbst (Auch hier kannst du einen Thread dazu aufmachen) setze ich mal vorraus das du über das Leverageverhalten der Broker bescheid weißt und wie man diese in der Orderausführung berechnet.

Grüße Yarelle
  #17 (permalink)  
Alt 13.05.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Yarelle Beitrag anzeigen
Wenn du Fragen zur Leverage hast mach doch einfach ein Thread im Forum auf und Frage nach! Da du aber selbst Programmierer bist wie es scheint, und du deinen EA bewirbst (Auch hier kannst du einen Thread dazu aufmachen) setze ich mal vorraus das du über das Leverageverhalten der Broker bescheid weißt und wie man diese in der Orderausführung berechnet.

Grüße Yarelle
Hallo,
die Frage mit dem Leverage ist durchaus berechtigt, und ich weiß es auch nicht genau. Zudem ist das Dein Thread hier, und Dein Konto mit dem Leverage.

Daher bitte nicht so schroff abblocken.

Eigenwerbung kann man hier weniger machen, und daher würde ich Dich bitten, mal eine Beurteilung zu machen. Hast Du ja zuvor früher auch fleissig gemacht. Ich gehe mal davon aus, das Du Dich dafür hast nicht bezahlen lassen ;-) sondern hast es aus Liebe zum EA-Interesse gemacht.
Insofern ist mein Anliegen ja nicht so abwegig.

Aber ich kann mich natürlich auch irren.
Gruß Joe
  #18 (permalink)  
Alt 13.05.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 214
Yarelle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
Hallo,
die Frage mit dem Leverage ist durchaus berechtigt, und ich weiß es auch nicht genau. Zudem ist das Dein Thread hier, und Dein Konto mit dem Leverage.
Ok, ich halte es zwar für Offtopic da mein persönliches Konto eigentlich nicht zum Thema gehört bzw. darüber diskutiert werden soll aber gut. Ich habe da ein Beispiel für dich JoeDormann. Ich hoffe das beantwortet dir deine Frage zur Leverage und das Verhalten von Leverage!

Zitat:
Leverage-Risiko

Bei ansteigender Verschuldung (leverage) können auch geringe Variationen der Fremdkapitalzinsen oder der Gesamtrentabilität des Projektes starke Ausschläge bei der Eigenkapitalrentabilität erzeugen.

Beispiel 1

Ein Unternehmen kann bei einem Projekt auf das eingesetzte Kapital eine Rendite (rGK) von 10 % erzielen. Das gesamte eingesetzte Kapital beträgt 1.000 € und wurde hälftig durch Eigenkapital und Fremdkapital (also je 500 €) finanziert. Der Gewinn vor Zinsen beträgt somit 100 €. Der FK-Zins, den das Unternehmen dem FK-Geber zahlen muss, beträgt bei 2 % (500 €*0,02=) 10 €. Den Gewinn (90 €) erhält das Unternehmen. Die Eigenkapitalrendite beträgt somit 18 % (90 €/500 €), da dieser Gewinn zur Hälfte aus Eigenkapital erwirtschaftet wurde.

Der Leverage-Effekt ist die Differenz aus Rendite und Zinsaufwand, also 90 € (100 € - 10 €) oder 18 % auf das eingesetzte Eigenkapital.

Beispiel 2

Das gleiche Unternehmen (rGK 10 %, Fremdkapitalzinssatz rFK 2 %) reduziert nun den EK-Anteil am Projekt von 500 € auf 200 €. Für die Lücke kommt FK mit dem unveränderten FK-Zinssatz auf. Somit beträgt das FK nun 800 €.

Aus den unveränderten Rohgewinnen von 100 € müssen nun 16 € (800 €*0,02) für Zinsen bezahlt werden. Der Rest des Gewinnes beträgt 84 €, welche mit nur 200 € eingesetztem EK-Kapital erwirtschaftet wurden. Die EK-Rendite beträgt neu 42 % (84 €/200 €). Die freigewordenen 300 € (von 500 € aus Beispiel 1) müssen nun auch mindestens zum FK-Zinssatz angelegt werden, um die Lücke des absoluten Gewinns (6 € = 90 € - 84 € =300 €*0,02) auszugleichen.

Beispiel 3


Nun ändern wir die Bedingungen für Fremdkapital fundamental - plötzlich ist für das Fremdkapital ein Zinssatz von 12 % zu bezahlen (vorher 2 %). Aus dem Rohgewinn von 100 € sind plötzlich 96 € (800 €*0,12) an FK-Zinsen zu bezahlen. Für das Unternehmen verbleiben 4 € (100 € - 96 €), was einer EK-Rendite von nur noch 2 % (4 €/200 €) entspricht.

Schlussfolgerungen

Die Grundannahme für Beispiel 2 ist, dass die Gesamtkapitalrendite größer als der FK-Zinssatz ist. In einer solchen Konstellation ist es sinnvoll, eigenes Kapital möglichst durch Fremdkapital zu ersetzen. Man kann zudem noch die gezahlten Zinsen von den Steuern absetzen, was einen zusätzlichen Steuervorteil aus der Verschuldung ergibt (Tax Shield). Zinsen bedeuten Aufwand, dieser mindert den Gewinn, welcher versteuert werden muss. Dies wurde jedoch in den obigen Beispielen vernachlässigt.

Falls die Gesamtkapitalrendite kleiner wäre als der Zinssatz für Fremdkapital, dann wäre es sinnvoller, die Investition zu unterlassen und das EK zu FK-Zins anzulegen (Kapitalverzinsung zum Beispiel durch Wertpapieranlage). Dadurch würde mehr Ertrag erwirtschaftet werden und zudem kein Investitionsrisiko bestehen. Unter dieser Annahme wird klar, dass sich der Hebeleffekt nur solange positiv auswirkt, wie der FK-Zins unter der Gesamtkapitalrendite liegt.

Aus Beispiel 3 geht hervor, dass sich bei teurerem Fremdkapital oder bei einbrechender Rendite die Gesamtrendite entsprechend dem Hebel auch ins Negative kehren kann.
Quelle Wikipedia
  #19 (permalink)  
Alt 13.05.13
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.874
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
@Yarelle,
ich sehe auf Deinem Konto, das Du dort einen Leverage von 10:1 eingestellt hast.
Wie wirkt sich das real aus?
Wird man da nicht eher ausgestoppt als bei einem Leverage von 1:100 oder 1:500 ???
Was hat es damit auf sich?
Wird bestimmt mehrere Leser hier interessieren.
Gruß Joe

PS: Mein EA, der "GMH Master v6" funzt jedenfalls auch nicht schlecht
Die Trades habe ich beim JFD-Konto komplett offen.
Vielleicht schreibst Du mal was über diesen EA, soweit Du den beurteilen kannst. Aber bitte fair und nicht subjektiv.
Jedenfalls kann man den EA als Signal im Metatrader unter Signals buchen for free ;-) Vielleicht testet den mal auf diese Art jemand.
Mich reißt es wieder mal aus dem Sessel!
Da wirbt einer ständig vollmundig mit seinem! EA und seinem "Trader-Verein" und dann fragt er, wie sich ein Leverage von 10 real auswirkt und ob man da nicht eher ausgestoppt wird?
Sehr geehrter Herr JoeDormann,

mal nicht mit Wikipedia sondern ganz einfach gesprochen, ist der Leverage nur ein Hebel, um sprichwörtlich leichter in den Markt zu kommen auch mit weniger Eigenkapital. Für gewöhnlich wird mit 100 gearbeitet, d.h. bei 1Lot = 100000$ Handelsvolumen werden dann 1000$ Sicherheitskapital durch den Broker als Margin hinterlegt und damit virtuell vom Konto abgezogen. Und nun ganz schlicht gerechnet, braucht man bei Leverage = 10 demnach 10000$ zur Hinterlegung! Das ist eigentlich alles!
Was heißt früher ausgestoppt? Meinst Du nun wieder der Stopp des SL oder der Margincall, weil Du nicht mehr flüssig genug bist. Beides ist sicherlich auch eine Frage der Kontogröße, aber das ist nun wieder ein ganz anderes Thema.

Hinweis: Ich würde mir an Deiner Stelle das nochmal überlegen mit dem EA und dem Verein, wenn solche Basics nicht klar sind!

traderdoc
  #20 (permalink)  
Alt 13.05.13
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Thumbs down

Zitat:
Zitat von traderdoc Beitrag anzeigen
Mich reißt es wieder mal aus dem Sessel!
Da wirbt einer ständig vollmundig mit seinem! EA und seinem "Trader-Verein" und dann fragt er, wie sich ein Leverage von 10 real auswirkt und ob man da nicht eher ausgestoppt wird?
Sehr geehrter Herr JoeDormann,

mal nicht mit Wikipedia sondern ganz einfach gesprochen, ist der Leverage nur ein Hebel, um sprichwörtlich leichter in den Markt zu kommen auch mit weniger Eigenkapital. Für gewöhnlich wird mit 100 gearbeitet, d.h. bei 1Lot = 100000$ Handelsvolumen werden dann 1000$ Sicherheitskapital durch den Broker als Margin hinterlegt und damit virtuell vom Konto abgezogen. Und nun ganz schlicht gerechnet, braucht man bei Leverage = 10 demnach 10000$ zur Hinterlegung! Das ist eigentlich alles!
Was heißt früher ausgestoppt? Meinst Du nun wieder der Stopp des SL oder der Margincall, weil Du nicht mehr flüssig genug bist. Beides ist sicherlich auch eine Frage der Kontogröße, aber das ist nun wieder ein ganz anderes Thema.

Hinweis: Ich würde mir an Deiner Stelle das nochmal überlegen mit dem EA und dem Verein, wenn solche Basics nicht klar sind!

traderdoc
Sorry,
aber Überheblichkeit kommt vor dem Fall.
Ich habe hier mehr für das Forum getan als die meisten hier, und lasse mich nicht von Leuten wie Dir anpfurzen. Ob Yarelle oder Du, es gibt hier einige, die hier gut verdeckt und geschickt eigennützig handeln. Das ist nur meine Meinung.
Ich persönlich, bin geraderaus und bat, das sich Leute hier im Forum, dessen Thema nunmal EAs sind, sich mit meinem EA zu beschäftigen. Ich denke das auch ich ein Recht darauf habe, da in dem EA viel Lebenszeit von mir steckt. Wer anderen nicht das Schwarze unter dem Fingernagel gönnt, weil er nur daran interessiert ist, das keiner aus der Masse herausragt, weil er dieser die eigene Position und/oder Interessen gefährden könnte, solche Leute hasse ich wie die Pest.
So, das wars für mich hier. Wo sich solche merkwürdigen Gegebenheiten wie hier eingebürgert haben, also wo man auf Grund von deutlichen Fakten darauf schliessen muß, das das Forum von ein paar Leuten quasi übernommen wurde, da werde ich nicht mehr zuhause sein.

Es wird ein neues Forum geben, wo diese unangenehmen Leute, im Ansatz erkannt, gleich gefeuert werden.
Tschüss
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
account, expert-advisor.at, expert-advisor.ch, managed, managed account, managed accounts, pma, private managed account, t&h, thackeray & holbrooke ibc, thackeray & holbrooke ibc., thackerayandholbrooke.com, thackerayandholbrooke.com erfahrungen, www.expert-advisor.at, www.expert-advisor.ch, www.thackerayandholbrooke.com


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:19 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------