Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Metatrader 4 > Allgemeine Fragen

Allgemeine Fragen Allgemeine Fragen und Probleme rund um Metatrader 4.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3364
Beiträge: 34415
Benutzer: 5.354
Aktive Benutzer: 612
Links: 79
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: thaiquocbao
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 15 Minuten
- thaiquocba...
vor 22 Minuten
- patte
vor 7 Stunden
- boomo
vor 18 Stunden
- swiftusa
vor 21 Stunden
- Heres

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 4
Gäste: 47
Gesamt: 51
Team: 0
Team:  
Benutzer:  MA-EA, patte, thaiquocbao, UForex
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree3Likes
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 27.08.16
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2016
Beiträge: 5
Phil5590 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Anforderungen an einen guten Backtest

Hallo zusammen!

Ich bin sowohl hier in diesem Forum als auch in der Welt des automatisierten Handels. Manuell Trade ich bereit seit Jahren profitabel und habe total Bock einige Handelsansätze zu automatisieren. Derzeit hänge ich am Thema "vernünftiges" Backtesting.

Ich lasse mir momentan einen Expert Advisor programmieren, den ich dann in MT4 Backtesten möchte, gerne teile ich dann die Ergebnisse mit euch hier. Habe vorab schon einen Backtest in Excel durchgeführt und dabei auch möglichst realistische Bedingungen eingehalten (Spread, Gebühren, dauerhafte kleine Slippage). Nun bin ich da auf Anhieb auf grandiose Ergebnisse gekommen, die mich wiederum zögern lassen, denn wenn es zu schön ist um wahr zu sein, ist es meist auch so. Vor allem wenn es um Börse oder allgemein um Geld geht.

Hier einige Eckdaten:

Datensätze: ca. 39000 OHLC vom DAX im M1, entspricht 46 Handelstagen (24.06.2016 bis 26.08.2016)
Handel: Immer nur eine Position geöffnet, beide Richtungen (long+short) möglich. Verkaufssignal schließt laufenden Long und umgekehrt. Es wird aber mit der Schließung nicht direkt der Trade in Gegenrichtung eröffnet, sondern erst das nächste Signal gehandelt.
Risiko: immer und ohne Ausnahme 1% des Depotwertes pro Trade
Strategie: Top und Boden auf kleiner Zeiteinheit mit engem SL erwischen + definierter Exit (kein Trailing SL)
Instrument: DAX CFD
Handelszeit: Xetra-Öffnungszeiten und kein Handel in der Mittagszeit (12:00 bis 12:59)

Im Anhang hab ich ein Foto von den Backtesting-Ergebnissen. Was meint ihr allgemein zu den von mir verwendeten Kennzahlen? Fehlt da noch was? Sticht der Wert einer der Kennzahlen negativ ins Auge? Finde die Performance in der kurzen Zeit für ein automatisches Handelssystem schon beachtlich und suche den Haken. Vielleicht ist es ja genau das: Der kurze Zeithorizont? Das sind zwar viele Daten, aber nur 2 Monate. Interessanter wären natürlich mehrere Jahre, dafür fehlen mir aber die M1-Daten.

Mich würde eure Meinung zu den Test-Ergebnissen sehr interessieren.

Hoffe ihr habt ein paar Einsichten für mich bzgl. Backtesting!

Viele Grüße
Philipp
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Backtest-Ergebnisse.PNG (28,0 KB, 26x aufgerufen)
Loki likes this.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 27.08.16
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2016
Beiträge: 5
Phil5590 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard DAX-Punkte statt EURO-Beträge

Hey,

ich habe die Ergebnisse/Kennzahlen in der Auswertung nochmal in DAX-Punkten, statt in EURO-Beträgen angegeben, das dürfte noch um einiges aussagekräftiger sein!

Gruß
Philipp
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Backtest-Ergebnisse-Punkte.PNG (26,7 KB, 19x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 27.08.16
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 411
MA-EA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der BT hat nen ganz guten Durchschnitt. Ich hab immer nen Gewinner-Anteil von ca. 50%. Wenn man dann Verluste schnell schließt und in Deinem Fall die Einsätze immer erhöht durch die 1% dann passt das schon. Allerdings sind BTs nicht so aussagekräftig wie nen Live-Konto. Sag mal was Du traden willst und wie exakt der BT war. Auf jeden Fall das Teil nen paar Wochen intensiv in nem Demo-Konto testen und beobachten, bevor Du Dich an echte Kohle wagst.

Dann könnte mir freundlicherweise mal Jemand erklären wie mans hin bekommt, dass er immer 1% vom gesamten Konto-Wert einsetzt.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 27.08.16
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2016
Beiträge: 5
Phil5590 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja ich habe auch schon überlegt mit ner Abwandlung der Kelly-Formel die Positions-Größe dynamisch zu gestalten, damit in Phasen geringerer Trefferquote die Positionsgröße drastisch zurückgefahren wird, um Drawdowns noch kleiner zu halten.

Ja ich erwarte auch nicht unbedingt, dass ich die BT-Performance 1:1 so abbilden werde, gehe wie gesagt ja ohnehin schon eher misstrauisch an die Sache. Sobald der EA steht, kann ich nochmal Daten direkt aus dem MT4 schicken, das kann aber noch 3-4 Wochen dauern.

Was mich beschäftigt ist, wie realistisch es überhaupt ist, solche Ergebnisse live zu erzielen. Ich habe da nichts over-fitted oder ähnliches.

Die Frage mit dem 1% versteh ich gerade nicht ganz. Ist dein Konto so groß, dass du deine Size nicht in den Markt bekommst? Falls ja, dann hast du andere Sorgen als ich Aber wäre ja ohnehin schöner, wenn man auch weniger als 1% nehmen könnte.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 27.08.16
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2016
Beiträge: 5
Phil5590 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Update Auswertung

*UPDATE* der Auswertung, in den Erwartungswert hatte sich ein Vorzeichen-Fehler eingeschlichen
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Backtest-Ergebnisse-Punkte.PNG (26,8 KB, 13x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 27.08.16
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 411
MA-EA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

"Risiko: immer und ohne Ausnahme 1% des Depotwertes pro Trade"

Ich dachte Du wüsstest wie. Aber es wird sich einrichten lassen,
die Lotsize automatisch mit Dezimalz. berechnen zu lassen. Dann kannst auch 0.0815% des Kapitals einsetzen lassen. Das Zauberwort heißt "double".

Edit:Erwartungswerte sind sowieso immer falsch. Kommt auf die Ergebnisse an.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 27.08.16
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2016
Beiträge: 5
Phil5590 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich kann deinen Gedanken leider nicht genau folgen MA-EA. Mir ist schon klar, wie eine Positionsgröße zu wählen und anzupassen ist und ich weiß wohl auch, was ein Double-Wert ist. Ich glaube wir haben etwas aneinander vorbei geredet

Ich möchte gerne wissen, welche Kennzahlen evtl. noch fehlen, um die Robustheit einer Strategie zu messen, wie ihr die bereits ermittelten Kennzahlen einschätzt und ob ein solches Szenario wie dargestellt überhaupt realistisch umzusetzen ist. Nun bin ich wahrlich kein Frischling was das Trading angeht, jedoch bin ich neu auf dem Gebiet des automatisierten Handels. Ratschläge darüber hinaus nehme ich natürlich auch immer gerne an. Gern auch per PN.

Weiterhin ein schönes WE
Philipp
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 27.08.16
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 411
MA-EA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Am besten einfach im Demo oder mit Paper-Trading testen. BTs entsprechen nicht unbedingt der Praxis. Du kannst 20 Jahre lang BTs machen. Live wirds etwas anders aussehn.
Phil5590 likes this.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 16.09.16
Benutzerbild von Aktien Andy
Premium Mitglied
 
Registriert seit: Oct 2014
Beiträge: 442
Aktien Andy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Moin

Grundsätzlich ist zu sagen, dass ein backtest über 46 Tage viel zu kurz ist.

Die Datenqualität, die Du hast ist ok für einen Anhaltspunkt (beim MT4 backtest erhälst Du damit 90% Qualität); besser wären natürlich Tickdaten (ergeben dann 99%).

Eine extrem wichtige Kennzahl ist immer der drawdown (DD). Dieser gibt den maximalen Verlust von einem Hochpunkt aus an und wird in % gerechnet. Je geringer der DD, desto "ruhiger" der Verlauf des Kontostandes (und desto größer kann die Lotsize gewählt werden).

Für einen backtest ist es immer sinnvoll, einen Lauf mit einer konstanten Lotsize zu machen, damit man an der Kurve sehen kann, wie der Verlauf über längere Zeit aussieht. Wenn die Lotsize variiert wird die Kurve verzerrt, da sie dann immer zum Ende hin extrem ansteigt.

Wenn ich das richtig gelesen habe, dann hast Du noch keinen EA von dem Teil, so dass ein backtest in einem MT4 nicht durchgeführt werden kann.

Die M1 Daten sind leicht zu bekommen, aber da hast Du ja nichts von, wenn Du keinen EA hast.

Hoffe, das hilft erst einmal.

Gruß
__________________
Is there anybody out there?
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 16.09.16
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2016
Beiträge: 64
RetepM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Aktien Andy Beitrag anzeigen
Moin
Grundsätzlich ist zu sagen, dass ein backtest über 46 Tage viel zu kurz ist.

Die Datenqualität, die Du hast ist ok für einen Anhaltspunkt (beim MT4 backtest erhälst Du damit 90% Qualität); besser wären natürlich Tickdaten (ergeben dann 99%).

Gruß
Stimmt! Ich für meinen Teil gehe beim Backtesting folgendermaßen vor:
1.) Je nach benutzten Indikatoren/Konditionen verwende ich im 1. Schritt die Option "Open prices only..." Damit kann man sehr schnell viele Parameter testen.
2.) Danach kommt für die besten Ergebnisse/TimeFrames die Option "Every tick..." Das ist dann schon etwas genauer.
3.) Abschließend schaue ich auf die Ergebnisse der einzelnen Handelsstunden und -tage. Das bringt dann nach meinen Erfahrungen gute Parameter für das Live-Trading. Der MT-Backtester liefert dafür keine Werte. Aber wenn Du die Möglichkeit hast z.B. im Ninjatrader zu testen, kannst Du dort standardmäßig die besten Stunden und Tage ermitteln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
backtest, backtesting, kennzahlen, metatrader backtest, strategie test, strategietest


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:13 Uhr.



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2016 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2016 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------