Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Metatrader 4 > Expert-Advisors

Expert-Advisors Expert-Advisors für Metatrader 4.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3824
Beiträge: 37409
Benutzer: 6.077
Aktive Benutzer: 496
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Batangenyo
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 4 Stunden
- Batangenyo
vor einem Tag
- Spitzmaus
vor einem Tag
- juleslesqu...
vor 2 Tagen
- hmf44
vor 2 Tagen
- Crossa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 1
Gäste: 51
Gesamt: 52
Team: 0
Team:  
Benutzer:  fxnoob
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree24Likes
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #81 (permalink)  
Alt 10.07.16
Mitglied
 
Registriert seit: Nov 2015
Beiträge: 63
michaelf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von FXMike Beitrag anzeigen
auch wenn in diesem Post den Eindruck entsteht das der Forexhandel mit EA's nicht langfristig profitabel sein kann, möchte ich dem doch wiedersprechen.
Nachdem längere Zeit EA's mit Martingale ähnlichen Strategien (reversion style strategies) die einschlägigen Portale dominiert haben, scheint jetzt die Zeit des Scalpings mittels EA gekommen zu sein.
Jede Strategie hat ihre guten, Seitwärts- und schlechten Phasen. Man könnte in die Kurve einer jeden Strategie sogar Moving Averages, Retracements, Oszillatoren etc. einzeichnen und schauen, wann es günstig sein könnte, eine Strategie wieder einzuschalten. Martingale, Breakout, Grid, Scalping, etc. die funktionieren alle in einer gewissen Periode und wenn man sie zum richtigen Zeitpunkt einschaltet und zum richtigen Zeitpunkt wieder ausschaltet, dann macht man's richtig. Insofern, wenn Du für ein spezifisches Handelsinstrument herausgefunden hast, dass Scalping damit momentan am Besten funktioniert: Voll d'accord für die Feststellung nach einer solchen Analyse.

Zitat:
Zitat von FXMike Beitrag anzeigen
Nicht ohne Grund findet man insbesondere im MQL5 Market massig solcher Breakout Experts auf den vorderen Seiten.
Denen glaube ich nichts. Es muss erst mal belegt sein, dass alle User und Ratings dort echt sind. Von manchen Usern liest man nur 1-2 x was und dann nie mehr. Und: man erlebt immer wieder, dass EAs plötzlich so ohne Statement von MQL5 verschwinden. Den Usern fehlt plötzlich das Forum, der Kontakt zum Autor, die Updates und letztlich die Motivation. Die Platzierung ganz vorne hat meiner Beobachtung nach als Grund, dass in dem jeweiligen Produktforum viel diskutiert wird, das heißt aber nicht, dass gleich alle schreiben, dass sie das Produkt super-gut finden, weil der EA gerade gut funktioniert. Da ist meiner Meinung nach viel Marketing dabei. Ich glaube nicht, dass MQL5 ein unabhängiger Markt ist.

Zitat:
Zitat von FXMike Beitrag anzeigen
Selbst im Dialog mit führenden Brokern, bestätigen diese die Beliebtheit solcher Scalping EA’s.
Yep, sind sie. (Liest man in Foren, von Usern die Broker-Emails veröffentlichen).

Zitat:
Zitat von FXMike Beitrag anzeigen
Auch meine eigene Erfahrung zeigt, dass sich Breakout EA’s seit nunmehr einem Jahr als sehr geiegnet zeigen im aktuellen Marktumfeld. Man darf auch nicht vergessen, dass diese Trading-Strategie erhebliche Vorteile bringt, wie zum Beispiel: enge Stoploss, keine Floating Losses und damit kein Risiko eines Totalverlust.
Momentan sind die Breakoutlevels wie freigeblasen und Breakout-EAs funktionieren auf manchen Instrumenten ganz gut. Ich denke das hat auch mit dem Zwangs-Update des MT4 durch MQL5 zu tun, mit dem plötzlich viele raubkopierte EAs nicht mehr funktionierten, sowie mit dem Wegfall eines populären indonesischen EA-Forums, in welchem von den populären EAs fast jeder EA zu kriegen war. Ich hoffe nur, dass die ganze Userschaft von dort nun anfängt, manuell zu traden, denn genau von solchen Anfängern zehren die Gewinner an den Märkten. Sorry, ist nicht böse gegen die Userschaft dort gemeint, aber Trading ist nun mal ein Überleben im Haifischbecken.

Also für die momentanen Märkte gebe ich Dir im Großen und Ganzen recht und meine Interpretation der Wirklichkeit habe ich ja gerade geschildert. Allerdings bei zwei Punkten muss ich widersprechen:
  • Keine Floating Losses: Bei Breakout-EAs sind sehr wohl Floating Losses möglich. Ich hatte neulich bei den ADP-Zahlen sogar einen Margin Call während eines Breakouts und mir wurde eine Posi geschlossen, weil: Ich hatte mehrere Breakout-EAs laufen, die mir an den gleichen Breakout-Levels Stop-Trades gesetzt haben. Als der Preis dort vorbei geschaut hat, hat er noch einmal einen Bounceback gemacht, der Spread ging gleichzeitig hoch und ZACK war ich im Margin-Call. Mein Konto hat überlebt und der Verlust war noch zu verkraften, aber das war mir eine Lektion: Nie das Risiko zu hoch wählen, bei Einsatz von mehreren EAs gleichzeitig: Risiko jeweils addieren und das Gesamtrisiko betrachten.
  • Kein Risiko eines Totalverlustes: Oh ja, das gibt es immer. Stelle Dir eine Situation vor wie die des USDCHF-Schocks Anfang 2015. Stelle Dir vor, der Preis triggert kurz Deine Long-Position und geht dann in die Tiefe, Dein Stop sitzt zwar, aber der Broker liefert keine Kurse und der nächste Kurs ist erst etliche Punkte tiefer, sagen wir mal an dem Positionswert gemessen MINUS 500.000,-€ weiter. In dem Moment greift der Margin-Call und Du hast dann plötzlich Schulden beim Broker. Das erkläre dann mal Deiner Lebensgefährtin, dass es nur noch Tütensuppe gibt.
  #82 (permalink)  
Alt 10.07.16
Benutzerbild von FXMike
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2016
Ort: München
Beiträge: 14
FXMike befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@ michaelf,

ich stimme dir in allen Punkten zu.

Bezüglich der Floating Losses bin ich aber nach wie vor der Meinung, das es sie beim Handel mit Breakout EA's eigentlich nicht gibt. Wenn ein Breakout EA ein effizientes Risikomanagement benutzt, dann wird eine ausglöste Pending Order entweder durch einen engen Stop Loss beendet oder sie wird nach kürzester Zeit durch einen Trailing Stop mit Gewinn geschloßen.
Wie du natürlich sagst, hat jede Strategie auch ihre Kehrseiten. Auch wenn das Risiko eines Totalverlust beim Scalping im Vergleich zu anderen Handelsstrategien sehr gering ist, kann es natürlich immer durch extreme Marktsituationen zu Kurslücken kommen so das ein Stop Loss nicht getriggert wird.
Aber das es Forexhandel ohne Risiko nicht gibt, haben wir sicher alle schon am eigenen Leib erleben dürfen.
__________________
www.forexscalping.eu
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
ea, expert advisor, profitabel, profitabler ea, profitabler expert advisor


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:58 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------