Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Sonstiges > Managed Accounts

Managed Accounts Managed Accounts, welche Ihren Account verwalten.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3824
Beiträge: 36905
Benutzer: 6.074
Aktive Benutzer: 496
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: hmf44
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 6 Stunden
- hmf44
vor 10 Stunden
- Crossa
vor 11 Stunden
- snatshit
vor einem Tag
- Roerich
vor einem Tag
- John_Liver...

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 2
Gäste: 48
Gesamt: 50
Team: 0
Team:  
Benutzer:  Domke01, mahnwache
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree7Likes
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 09.03.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 15
traderwife befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Erfahrungen mit Copy Trading

Servus. Ich nehme seit 20. Januar 2015 bei Anonymous Trading teil und habe mein 10.000 Euro Konto via Copy Trading bei denen angehängt. Aktuell bin ich mit über 3.000 Euro auf Equity im Gewinn und mit fast 6.000 Euronen auf Balance Gewinn. Ich bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden. Mich interessiert ob hier noch andere Trader mit denen handeln und wie eure Erfahrungen sind? Ich überlege jetzt nämlich mein Konto auf 50.000 Euro aufzustocken. Wäre schön wenn hier noch andere etwas zu deren Trading sagen könnten.

Hier mein Konto: Traderwife Anonymous Trading Konto System by Traderwife | Myfxbook
  #2 (permalink)  
Alt 09.03.15
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2014
Beiträge: 212
Hosch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Thumbs down

Zitat:
Zitat von traderwife Beitrag anzeigen
Servus. Ich nehme seit 20. Januar 2015 bei Anonymous Trading teil und habe mein 10.000 Euro Konto via Copy Trading bei denen angehängt. Aktuell bin ich mit über 3.000 Euro auf Equity im Gewinn und mit fast 6.000 Euronen auf Balance Gewinn. Ich bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden. Mich interessiert ob hier noch andere Trader mit denen handeln und wie eure Erfahrungen sind? Ich überlege jetzt nämlich mein Konto auf 50.000 Euro aufzustocken. Wäre schön wenn hier noch andere etwas zu deren Trading sagen könnten.

Hier mein Konto: Traderwife Anonymous Trading Konto System by Traderwife | Myfxbook
Moin traderwife,

ich kann dazu nichts sagen, weil ich auf deinem Konto nicht sehe bzgl. S/L und TP.Ist es ein Scalping System? Ausserdem finde ich die 2 Lot Short auf USD-Yen sehr riskant und gefährlich. Du bist auf deinem Konto -315 Pips im Minus. D.h. die Hälfte deines Gewinns ist schon weggeschmolzen und aktuell ist der USD eher long als short. So eine Blackbox gefällt mir gar nicht, und warum willst du dein Konto auf 50k erhöhen?
Carpe diem,
Hosch
hugo and Simpel like this.

Geändert von Hosch (09.03.15 um 12:37 Uhr) Grund: Schlussfolgerung
  #3 (permalink)  
Alt 09.03.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Jun 2012
Ort: Russland
Beiträge: 189
GenosseX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
GenosseX eine Nachricht über Skype™ schicken
Exclamation Ein Grid/Martingale

Mit viel zu hohem Lot...

Lange wird das nicht gut gehen :-), sogar mit Garantie. Die Leute drehen gnadenlos Lots auf den Slave Konten und verdienen dadurch.
Zitat
"Anonymous Trading ist ausschließlich für private Trader und KOSTENLOS!"
Man bezahlt bei jedem Trade etwas an Anonymous, aber das ist sogar berechtigt, denn die können nichts kostenlos anbieten, müssen ja auch leben.


Aber wie gesagt, das wird lange nicht gut gehen, solche Performance ist IMMER am Ende mit Totalverlust, wenn man nicht rechtzeitig aussteigt. 30% wären schon das Ziel gewesen, aber hier frisst die Gier das Hirn weg und man will mehr und am Ende :-).....


Deswegen rechtzeitig aussteigen und Gewinne mitnehmen.


Vladimir Antonov
hugo, Crashbulle and Simpel like this.
  #4 (permalink)  
Alt 09.03.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 15
traderwife befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Thx Hosch

Zitat:
Zitat von Hosch Beitrag anzeigen
Moin traderwife,

ich kann dazu nichts sagen, weil ich auf deinem Konto nicht sehe bzgl. S/L und TP.Ist es ein Scalping System? Ausserdem finde ich die 2 Lot Short auf USD-Yen sehr riskant und gefährlich. Du bist auf deinem Konto -315 Pips im Minus. D.h. die Hälfte deines Gewinns ist schon weggeschmolzen und aktuell ist der USD eher long als short. So eine Blackbox gefällt mir gar nicht, und warum willst du dein Konto auf 50k erhöhen?
Carpe diem,
Hosch
Danke für Dein konstruktives Feedback. Nein, kein Scalping. Auch die Stop Losse und TP sind sehr unterschiedlich. Mir ist aufgefallen das Stops sehr schnell auf Break Even nachgezogen werden. Für mein Empfinden häufig zu schnell und einige schöne Trades wurden dadurch zu früh ausgestoppt. Aber lieber so als das man am Ende aus einem Trade der im Gewinn war mit Verlust geht. Den 2 Lots bzw. Trades USDJPY Short stehen auch 2 offene Trades USDJPY Long entgegen. Daher ist das Konto aktuell flat. Die Trader handeln häufiger mit Hedge Trades und haben die in der Vergangenheit immer sehr smart aufgelöst. Mir scheint wenn der Markt keine klare Richtung zeigt und ein Trade sich nicht wie gewünscht entwickelt drehen Sie auch einmal mit Hedges die Trade Richtung oder nehmen durch Hedges das Risiko komplett raus. Dann lösen Sie die Hedges wieder. Bisher gefällt mir das soweit gut weil Sie nicht warten bis sich ein zu großer Drawdown entwickelt bis Sie Hedgen oder aus einem Trade aussteigen. Auch habe ich kein Martingale oder ähnliches beobachtet. Klar ist eine Diskrepanz zwischen Balance und Equity aktuell aber dennoch habe ich über 3.000 Euro Gewinn wenn ich alle offenen Trades schließen würde. Mehr als 30% Gewinn bei diesem geringem Drawdown in gerade einmal 1.5 Monaten finde ich sehr gut und deshalb überlege ich auf 50k zu erhöhen.
  #5 (permalink)  
Alt 09.03.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 15
traderwife befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Die Lots finde ich nicht zu groß

@ Genosse. Ich finde die Lotgröße mit 1 Lot pro Trade nicht zu groß. Das entspricht einem Hebel von 10 bei meinem 10k Konto. Bisher haben Sie Verluste sofort mit Stop Loss oder Hedges begrenzt. Ich kann kein großes Verlustrisiko erkennen bei dem was bist jetzt gehandelt wurde?! Performance und Risiko stimmen für mich.
  #6 (permalink)  
Alt 09.03.15
Benutzerbild von hugo
Elite Mitglied
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 982
hugo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
hugo eine Nachricht über Skype™ schicken
Thumbs down

Wieder mal der übliche Dreck, wie wir ihn hier schon zig mal "bewundern" konnten - stets mit dem selben Endergebnis wie es GenosseX bereits treffend genannt hat! Das Problem ist immer dasselbe: Die Signalempfänger erkennen eben nicht, dass sie den Gewinn von 100% oder weniger mit dem Risiko von 100% erkauft haben. Die Schere zwischen Equity und Balance wird immer größer und dann kommt plötzlich der steile Abgrund ... ...
  #7 (permalink)  
Alt 10.03.15
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2014
Beiträge: 212
Hosch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von traderwife Beitrag anzeigen
Danke für Dein konstruktives Feedback. Nein, kein Scalping. Auch die Stop Losse und TP sind sehr unterschiedlich. Mir ist aufgefallen das Stops sehr schnell auf Break Even nachgezogen werden. Für mein Empfinden häufig zu schnell und einige schöne Trades wurden dadurch zu früh ausgestoppt. Aber lieber so als das man am Ende aus einem Trade der im Gewinn war mit Verlust geht. Den 2 Lots bzw. Trades USDJPY Short stehen auch 2 offene Trades USDJPY Long entgegen. Daher ist das Konto aktuell flat. Die Trader handeln häufiger mit Hedge Trades und haben die in der Vergangenheit immer sehr smart aufgelöst. Mir scheint wenn der Markt keine klare Richtung zeigt und ein Trade sich nicht wie gewünscht entwickelt drehen Sie auch einmal mit Hedges die Trade Richtung oder nehmen durch Hedges das Risiko komplett raus. Dann lösen Sie die Hedges wieder. Bisher gefällt mir das soweit gut weil Sie nicht warten bis sich ein zu großer Drawdown entwickelt bis Sie Hedgen oder aus einem Trade aussteigen. Auch habe ich kein Martingale oder ähnliches beobachtet. Klar ist eine Diskrepanz zwischen Balance und Equity aktuell aber dennoch habe ich über 3.000 Euro Gewinn wenn ich alle offenen Trades schließen würde. Mehr als 30% Gewinn bei diesem geringem Drawdown in gerade einmal 1.5 Monaten finde ich sehr gut und deshalb überlege ich auf 50k zu erhöhen.

Moin,

man kann nicht von der Vergangenheit auf die Zukunft schliessen. Das mit den Hedges ist sehr gefährlich, und ich bin mir ziemlich sicher, dass dein Konto jetzt sehr stark im Minus ist, trotz 2 Shorts im usdyen und 2 Long im usdyen. Das macht vom Hedgekonzept kein Sinn. Ein S/L Konzept wäre ratsamer gewesen. Ein DrawDown von fast 25 ist nicht gering, sondern viel zu hoch bei der Ausbeute. Nach 1.5 Monaten auf 50k zu erhöhen, erschliesst sich mir nicht. Wenn es 1.5 Jahre wären, würde ich verstehen, aber nicht nach dieser kurzen Zeit. Nimm lieber Teilgewinne mit. Das empfehle ich jedem, der das ernsthaft betreibt.

Carpe Diem,
Hosch
Crashbulle and Simpel like this.
  #8 (permalink)  
Alt 11.03.15
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2014
Beiträge: 212
Hosch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Moin traderwife,

kannst du mal dein myfxbook updaten?
Mich würde interessieren wie stark du jetzt im Minus bist bzgl. den usdyen shorts. Oder hat man weitere hedges eingebaut?
02.12.2015 06:38 USDJPY Buy 1.00 120.354 478.16 62.70 5.31 +3.08%
02.12.2015 13:39 USDJPY Buy 1.00 119.806 896.07 117.50 5.31 +5.73%
02.13.2015 16:04 USDJPY Sell 1.00 118.598 -1849.34 -242.60 -14.11 -11.86%
02.20.2015 14:07 USDJPY Sell 1.00 118.498 -1925.57 -252.60 -9.65 -12.31%
Total: 4.00 -€2400.68 -315.00 -13.14 -15.36%

Carpe diem,
Hosch
  #9 (permalink)  
Alt 14.03.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Jan 2015
Beiträge: 477
BlackPearl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Beim Kopieren von Signalen sollte man unbedingt darauf achten

- dass das primäre Konto ein Realkonto ist
- dass das primäre Konto möglichst KEIN Centkonto ist
- dass die durchschnittliche Haltedauer von Positionen deutlich höher als nur ein paar Sekunden oder Minuten ist
- kein Martingale im Spiel ist

Eine reelle Chance einenn annähernd gleich hohen Profit wie das signalgebende Konto einzufahren hat man wohl selbst bei Einhaltung dieser Kiriterien nur, wenn man möglichst beim gleichen Broker ist und die Trades über einen geeigneten VPS mit geringster Verzögerung erhält.

Auf eine durchschnittlich hohe PIP-Zahl pro Trade achten.
Millisekundeskalper mit 1 bis 2 Pips funktionieren in Regel beim Signalkopieren nicht.

Die Anzahl der Signalabonnenten ist kein Indiz für die Qualität eines Signals, da Neuabonnenten oft auf hohe Performance aus sind.

Gesundes Misstrauen bei extrem hoher und konstanter Profitabilität. Auch die besten EA (und manuelle Trader) haben Phasen, in denen sie geringeren oder sogar negativen Profit einbringen. Nicht jede Handelsstrategie greift in jeder Marktsituation.
  #10 (permalink)  
Alt 16.03.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 15
traderwife befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard @ Hugo

Zitat:
Zitat von hugo Beitrag anzeigen
Wieder mal der übliche Dreck, wie wir ihn hier schon zig mal "bewundern" konnten - stets mit dem selben Endergebnis wie es GenosseX bereits treffend genannt hat! Das Problem ist immer dasselbe: Die Signalempfänger erkennen eben nicht, dass sie den Gewinn von 100% oder weniger mit dem Risiko von 100% erkauft haben. Die Schere zwischen Equity und Balance wird immer größer und dann kommt plötzlich der steile Abgrund ... ...
Ich erkenne sehr wohl das ich meine Gewinne mit einem 100% Risiko "erkaufe" wie du das so schön nennst. Meiner Überzeugung nach ist das aber immer der Fall sobald ich am Markt trade oder investiere. Egal ob mit Aktien, Fonds, Forex oder sonst was. Klar kann ich mit Stop Loss und umfangreichem Risikomanagment traden. Aber auch dann besteht immer ein 100% Risiko oder sogar darüber hinaus. Bestes Beispiel hierfür ist z.B. die kürzliche EURCHF Sache und den Brokern und Tradern die dabei in Probleme kamen. Ich habe von duzenden Fällen im WS Board gelesen wo Trader Stop Losse hatten auf den EURCHF aber der Broker hunderte von Pips darunter ausgeführt hat und diese Verluste nun auch eintreibt. So lange die Equity kontinuierlich steigt ist das für mich in Ordnung. Man könne natürlich auch die Balance Kurve ausblenden und nur die Equity Kurve beachten. Ich schaue eher auf Drawdown und Performance und wenn das passt ist alles o.k. Jeder hat aber wohl anderen Ansichten und Kriterien. Das ist ja auch o.k. oder?
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
anonymous trading, copy, copy trading, managed accounts, trading


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:02 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------