Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Forex > Strategien

Strategien Handelsstrategien und Handelsansätze.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3820
Beiträge: 37056
Benutzer: 6.067
Aktive Benutzer: 491
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: POCJonah7
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 8 Stunden
- POCJonah7
vor 15 Stunden
- flowi88
vor 15 Stunden
- dealtycoon
vor 19 Stunden
- VicenteWuc
vor 22 Stunden
- sazaron

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 54
Gesamt: 54
Team: 0
Team:  
Benutzer:  
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree4Likes
  • 1 Post By JoeDormann
  • 2 Post By JoeDormann
  • 1 Post By Nordlicht
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 20.09.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Fibonacci

Hallo,

hier mein Regelwerk für Strategie mit dem Fibonacci.

Es ist eine Strategie was keine 100%ige Wahrheit für sich beansprucht, aber dem sehr nahe kommt. Der Blick auf höhere Timeframes muß dennoch immer dabei sein, und ein gutes Gefühl brauchts auch.

Ich benutze gerundete Fibos: 5, 12, 23, 32, 61, 77, 88, 112, 132, 161 für Erholung und Trendfolge, unter Berücksichtigung der Marktlage(Bauch).

Begriffsdefinierung ::
AKU = Aktueller Kurs
NHP = Nächst höherer Timeframe, bzw. Periode
NTP = Nächst tieferer Timeframe, bzw. Periode
STR = Steigender Trend
FTR = Fallender Trend
HUB = Hub des höheren Timeframe, bzw. Periode

A) Ausbruch bei Überschreiten des Tageshoch nach Korrektur.

Wann Ausbruch für Long zum einsteigen? ::
1. HUB[1] nicht zu groß und nicht zu klein. Ggf. noch höhere Periode checken.
2. STR ist da
3. AKU > NHP[1] * 0.61
4. AKU < NHP[1] * 0.77

Wenn der letzte Tageshub(100%) überschritten wird, dann 3 kleinste Orders Long. Können je nach Kontogröße auch mehr sein. Schema sollte klar sein.
1. Trade: Target +5%(min.105%), Stoploss: -5%
2. Trade: Target +12%(min.112%), Stoploss: -5%
3. Trade: Target +32%(min.123%), Stoploss: -5%

Ausstieg über Stoploss oder Target, oder Trailingstop.

Wenn die Luft aus dem Markt raus ist, 1Pip Gewinn bei jeder Position sichern, und oder Trailingstop mit passendem Abstand setzen.

Das war ein Einblick in meine Vorgehensweise, aber es gibt viele Möglichkeiten den Fibo zu benutzen.

Ich hoffe nichts vergessen zu haben.

Später folgen noch mehr Beschreibungen für Korrektur und das Gleiche dann für Short.

Gruß Joe
Hans1574 likes this.
  #2 (permalink)  
Alt 23.09.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
Wenn der letzte Tageshub(100%) überschritten wird, dann 3 kleinste Orders Long. Können je nach Kontogröße auch mehr sein. Schema sollte klar sein.
1. Trade: Target +5%(min.105%), Stoploss: -5%
2. Trade: Target +12%(min.112%), Stoploss: -5%
3. Trade: Target +32%(min.123%), Stoploss: -5%
Also der 3. Trade hat einen Zahlendreher. Sollte lauten:
3. Trade: Target +23%(min.123%), Stoploss: -5%

Allerdings kann man den 3. Trade, sofern er schon mit 1 Pips abgesichert ist auch ohne Target solange laufen lassen, bis der Trend zu kippen droht.
Der liefe dann unter dem Motto: Gewinne laufen lassen.

Sollte Trade 1+2 schon Target erreicht haben, kann man den SL vom 3.Trade soweit nachziehen, das man eine neue Position aufbauen kann, natürlich auch mit SL-5%, sodaß nach dem Ausstoppen aller Positionen immer noch ein Plus verbleibt.
Hier sollte sich jeder eine zu sich passende eigene Fortführungs-, und Ausstiegsstrategie ausdenken.

Gruß Joe
  #3 (permalink)  
Alt 23.09.11
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hmm,

nur mal so am Rande, mein EA MKT_V0.9, basiert auf Ein-, und Ausstiegshilfen aus dem Buch Markttechnik. Targetisiert aber nach meinen Vorstellungen gemäß Fibonacci.

Ich habe ja angekündigt mit Euch zusammen einen EA schreiben zu wollen, und habe Input erwartet, aber hier sind, bis auf Wenige, offensichtlich nur Leute, die leechen wollen. Das ist sehr schade.

Unten mal eine Grafik meines EAs, den ich am Anfang der Woche auf ein neues Konto gesetzt habe.

Gruß Joe
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif DetailedStatement.gif (4,6 KB, 84x aufgerufen)
  #4 (permalink)  
Alt 13.07.13
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2013
Beiträge: 2
Autopilot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Joe

bist du noch dabei mit deiner Idee?

Glaube die hat wirklich was standhaftes auf Dauer..und man könnte noch verfeinern..

echt komisch, daß sich hier diesbezüglich keiner gemeldet hat
  #5 (permalink)  
Alt 14.07.13
Benutzerbild von Ray
Ray Ray ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 271
Ray befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi Joe,

würde mich auch interessieren ob das Thema noch lebt.
Ich hätte da auch noch ein paar Ideen für einen EA.

Gruß

Ray
__________________
EA´s: Forex Striker, Mega Droid, Robotrading Portfolio, WSFR
  #6 (permalink)  
Alt 10.01.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hmm,
leider finde ich den MKT_V0.9 nicht mehr.
Anderer Rechner, defekte Festplatte, weiß nicht mehr wo...

Der Markttechnik V0.9 mußte natürlich auch eingestellt werden.
Da der Markt aber immer wieder neue größere Ausprägungen hatte und auch immer wieder hat, lief auch dieser EA nur Zeitweise.

Die Grafik war eine Optimierung einer Woche, der damals letzten Woche.
Im Livebetrieb geht der ein paar Tage, aber dann ist wieder Schluß.
Was man mit dem Auge und Hirn erkennt, kann man nicht so einfach in einen EA stecken.

Noch ein paar Anmerkungen zu den Testdaten.
Es ist leider so, das man für einen genauen Test auch genaue Daten braucht. Diese bekommen wir in der Historie, die die Broker z.B. auf 1 Minute zusammenfassen in OHLC letztendlich ungenau und EAs auf dieser Basis geprüft ergeben kein genaues Ergebnis.
Ausnahme, man bezieht sich auf die letzte abgelaufene Minute und den Open-, sowie Close-Preis der aktuellen Bar. Wenn ein EA nur damit arbeitet, wäre das Ergebnis vermutlich genau und reproduzierbar.

Ich habe tausende Stunden in EA-Programmierung gesteckt.
Letzter Versuch, den heiligen EA zu finden, brachte mich dahin nur in vermeintlich sicheren Bereichen zu arbeiten.
Z.B. EURCHF long bei knapp über 1,20 und stoploss bei 1,19.
Getestet habe ich Gold und Silber und bin auf Grund der letzten Bewegungen, ich war long, auf die Schnauze gefallen.

Ehrlich gesagt, macht mir das keinen Spaß mehr, weil ich meine kostbare unbezahlbare Lebenszeit damit verschwendet habe.
Solange ich damit kein Einkommen generieren kann, ist die Angelegenheit für mich erledigt.

Gruß Joe
hugo and Crashbulle like this.

Geändert von JoeDormann (10.01.15 um 10:41 Uhr)
  #7 (permalink)  
Alt 10.01.15
Benutzerbild von Crashbulle
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Voreifel
Beiträge: 584
Crashbulle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Crashbulle eine Nachricht über MSN schicken Crashbulle eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
......
Was man mit dem Auge und Hirn erkennt, kann man nicht so einfach in einen EA stecken.
...........
Ehrlich gesagt, macht mir das keinen Spaß mehr, weil ich meine kostbare unbezahlbare Lebenszeit damit verschwendet habe.
Solange ich damit kein Einkommen generieren kann, ist die Angelegenheit für mich erledigt.

Gruß Joe

Hallo Joe,

lange dich hier nicht mehr gesehen.

Es gibt gute Strategien, aber zum Teil manuelle, und dort kommt dann dein Ausspruch zur Geltung.

In einem anderen dt. Forum wurde dies von einer handvoll Tradern seit Juni behandelt und eigene Anbindungen über Excel, usw. versucht zu automatisieren.

Aber wie es bei guten Sachen meistens ist, forderte die Mehrheit der Leser (ohne eigene Beigaben) in immer penetratanterer Form, daß eigene Gehirn offen zu legen und um leicht Ernten zu können.


Im Oktober kam es dann zum Eklat. Einige hatten sich in weiser Voraussicht zurückgezogen, viele wurden Verwarnt, einige Gesperrt oder Gebannt.

Aber am schlimmsten hat es die Aktiven Trader dort im Thread getroffen, wobei bis heute (glaube ich), noch nicht alle wieder ihren Schreibstatus wiedererlangt haben.

Seitdem ist dort Schlagartig "Tote Hose".

Bei Fragen von neuen zu dem Thema werden sie auf die ehemals Aktiven verwiesen. Anfragen per PN (da ja einige keine Schreibrechte mehr haben (hatten).

Denn wie fast überall, jeder möchte mit 100-500 Euro schnell Reich werden, aber selber nichts beitragen wollen oder können und verlangen das Einfliegen der gebratenen Tauben ins Maul !

Aber was soll's, meer lasse uns nich unterkriegen !
__________________
Was hoch aufsteigt, fällt tief herunter
Portfolio
Portfolio_1
  #8 (permalink)  
Alt 11.01.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2011
Ort: Kassel
Beiträge: 749
JoeDormann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
JoeDormann eine Nachricht über Skype™ schicken
Arrow Ach so...

Hallo Cashbulle,
wieso hast Du Dir ein r in den Namen gehauen ;-)

Es gibt hier keine Chance sich zu angagieren und gleichzeitig Eigenwerbung zu machen. Das hat mir der Forumseigner zu verstehen gegeben.

Da ich mich mal sehr engagiert habe, hat mich dies sehr getroffen und ich meine Aktivitäten hier eingestellt.

Was hier gelaufen war im Oktober kann ich nicht nachvollziehen, habe da aber auch keinen Bock drauf.

Derzeit lasse ich vom Forex die Finger, da ich zugeben muß, zu wenig vom Markt zu verstehen, alsdaß ich dafür feste EA-Regeln aufstellen könnte.
Alle Indikatoren, scheinen lediglich dafür zu dienen, den Nutzern die Illusion einzupflanzen, das sie den Markt per Programm oder Indikator in den Griff bekommen könnten.
Aber das ist eben nur eine Illusion.
Das was derzeit abgeht, grade mit Gold, ist kaum nachvollziehbar.
Der Dollar ist alles andere als kraftvoll, und der XAGUSD spiegelt dies nicht wieder.

Ich kann nur jedem raten: Finger weg von den manipulierten Märkten.
Und ich kenne keinen Markt der nicht von den Großen manipuliert wird.
Spart Euch Euer Geld und macht was vernünftiges damit., sofern ihr nicht richtiges Traden beherrscht, und zudem noch so faul seid, Euer Glück in irgendeinen gekauften Indikator und oder EA zu stecken.

Gruß Joe
  #9 (permalink)  
Alt 12.01.15
Elite Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 1.873
traderdoc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Mensch, @JoeDormann, das klingt ja nach völliger Frustration und Resignation.
Was ist den so dramatisches vorgefallen?
Haste ne Menge Kohle verloren?

traderdoc
__________________
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierungswünsche auf Honorarbasis.
  #10 (permalink)  
Alt 01.02.15
Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2015
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 42
Nordlicht befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von JoeDormann Beitrag anzeigen
Hallo Cashbulle,
wieso hast Du Dir ein r in den Namen gehauen ;-)

Es gibt hier keine Chance sich zu angagieren und gleichzeitig Eigenwerbung zu machen. Das hat mir der Forumseigner zu verstehen gegeben.

Da ich mich mal sehr engagiert habe, hat mich dies sehr getroffen und ich meine Aktivitäten hier eingestellt.

Was hier gelaufen war im Oktober kann ich nicht nachvollziehen, habe da aber auch keinen Bock drauf.

Derzeit lasse ich vom Forex die Finger, da ich zugeben muß, zu wenig vom Markt zu verstehen, alsdaß ich dafür feste EA-Regeln aufstellen könnte.
Alle Indikatoren, scheinen lediglich dafür zu dienen, den Nutzern die Illusion einzupflanzen, das sie den Markt per Programm oder Indikator in den Griff bekommen könnten.
Aber das ist eben nur eine Illusion.
Das was derzeit abgeht, grade mit Gold, ist kaum nachvollziehbar.
Der Dollar ist alles andere als kraftvoll, und der XAGUSD spiegelt dies nicht wieder.

Ich kann nur jedem raten: Finger weg von den manipulierten Märkten.
Und ich kenne keinen Markt der nicht von den Großen manipuliert wird.
Spart Euch Euer Geld und macht was vernünftiges damit., sofern ihr nicht richtiges Traden beherrscht, und zudem noch so faul seid, Euer Glück in irgendeinen gekauften Indikator und oder EA zu stecken.

Gruß Joe

Moin Joe,

das weiß ich ehrlich gesagt nicht!

Ich habe schon mit einigen gesprochen, die alles hingeschmissen haben. In sich gegangen sind. Komischerweise sind alle gestärkt wieder aktiv geworden.

Meistens ist es nur die Erkenntnis, dass die Abkehr von der eigenen Strategie und damit der unausweichliche Verlust, den Anlass gab.

Ich handele den EUR/USD, und nur den. Meine Strategie ist klar und hat sich eigentlich bewährt.

Eigentlich, wenn da nicht die Psyche wäre. Geh ich raus oder nicht! Erreicht er noch mal mein Ziel oder nicht. Das macht man dann so lange, bis dann doch die Erkenntnis kommt, das es nicht passieren wird. Dann ist der Verlust aber so hoch, dass man den Trade nicht mehr aufgeben will.

Zum Schluss "ballert" man ihn dann doch raus und muss dafür einen erheblichen Teil seiner Gewinne abgeben. WIE ICH DAS HASSE!!

ich versuche nun meine bewährte Strategie in den EA zu packen.

Dabei habe ich mich nun um meine Verlierer gekümmert. Wurde mir tausend mal gesagt: Verluste gehören zum Traden dazu und kümmere dich um deine Verlierer. Die Gewinner kümmern sich um sich selbst. Wollte ich nicht akzeptieren und kann das wohl auch irgendwie nicht. Der Robot hat aber keine Psyche. Wenn der Trade nicht läuft, weg damit.

Ich habe in meinem EA zwei Möglichkeiten des SL reingepackt. Zum einen den angenommenen Rücklauf in Pips, zum anderen den Ausstieg über den nachlaufenden Gann_Hilo. Geht der Kurs da wieder drunter läuft er in der Regel auch zunächst in die Gegenrichtung. Da braucht man dann keinen SL in Pip mehr zu probieren.

Meine Gewinne versuche ich über die intraday Fibo zu machen. Gehlt ewigentlich ganz gut.

Derzeit grübel ich darüber, wie ich es dem EA vermittele. Denn ehrlich geagt, da habe ich noch keinen Plan. Aber das wird auch noch.
Hans1574 likes this.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
fibonacci, fibonacci strategie, forex strategie, forex strategien


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:49 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------