Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Metatrader 4 > Programmierung MQL4

Programmierung MQL4 Hier gehts rund ums Programmieren in MQL4.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3824
Beiträge: 36913
Benutzer: 6.082
Aktive Benutzer: 493
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: idur
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 4 Stunden
- idur
vor einem Tag
- DarthTrade...
vor einem Tag
- Eren
vor einem Tag
- Rene1504
vor einem Tag
- ibdafx

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 40
Gesamt: 40
Team: 0
Team:  
Benutzer:  
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree1Likes
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 08.07.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 5
Hansetrader befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Simple Hedger, leider mit kleineren Fehlern

Moin moin allerseits, mein erster Post hier.

In einem anderen Forum auf tradingsystemforex.com, habe ich vor einiger Zeit einen Hedging Roboter gefunden. Ich habe ihn auch im Livebetrieb, er läuft sehr stabil und vor allem profitabel.

In der Version 1.02, ist der Hedger quasi nackt, er handelt nach folgendem System:

Eröfnung je eines Trades (Long oder Short) von 0.01 Lot zeitgleich auf EURUSD und USDCHF. Erreicht der Global Profit das Ziel von 1€ werden beide Trades geschlossen. Erreicht der Global Profit das negative Ziel von -1€ werden auf den o.g. Währungspaaren zwei weitere Trades mit jeweils 0.02 Lot eröffnet. Das ganze läuft so lange weiter, bis der Global Target von 1€ erreicht wird. Neue Trades werden immer nach weiteren 1€ Verlust eröffnet.

Die Lotgrößen sind natürlich anpassbar, genauso wie der Global Profit, positiv wie negativ.

Es gibt von diesem EA auch eine Verson 1.06, mit vielen neuen Einstellungen. Stoponprofit: Der EA hört auf zu handeln, soald er den nächsten Profit geschlossen hat. Die Währungspaare und die Korrelation können eingestellt werden (positiv oder negativ), unterschiedliche Lotgrößen pro Währungspaar, maimal Trades etc pp...

Sehr nützlich das Ganze, nur leider mit einigen Fehlern wie es scheint.

Das Copyright für den EA ist abgelaufen, er ist quasi frei zum "privaten" Abschuss und darf verändert und modifiziert werden. Verkaufen darf man das Ding trotzdem nicht, soweit meine Recherche zum US Urheberrecht.

Ich hoffe, dass sich jemand das Maschinchen hier anschaut und mir 1. seine Meinung dazu mitteilt, damit wir gemeinsam optimieren können und 2. der EA von jemandem mit entsprechenden Programmierkenntnissen angeschaut und nach Fehlern überprüft wird. Dmit natürlich jeder was davon hat ist der EA im Anhang.

Ich freue mich auf Antworten!
Angehängte Dateien
Dateityp: mq4 Simple Hedger v1.02.mq4 (14,1 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: mq4 Simple Hedger v1.06.mq4 (17,4 KB, 38x aufgerufen)
  #2 (permalink)  
Alt 08.07.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Jan 2015
Beiträge: 477
BlackPearl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hehe, könnte funktionieren. A la Blackpearl EA. Dort aber mit 6 Währungen und TP 10$.
  #3 (permalink)  
Alt 08.07.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 5
Hansetrader befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Könnte nicht nur, sondern tut es. Alle möglichen Marktphasen (Seitwärts, Aufwärts, Abwärts, Price Peaks, Gaps) bislang fehlerfrei überstanden. Man braucht ausreichend Kapital und gute Nerven

Das Hedging macht aus einer Martingale Idee eine profitable Lösung. Große DD hatte ich bislang nur dann, wenn eines der Währungspaare mit einer starken Verzögerung korrelierte.
  #4 (permalink)  
Alt 08.07.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Jan 2015
Beiträge: 477
BlackPearl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

O.k. dann gibt es doch einen Unterschied :

-BlackPearl EA hat keine Martingale Komponente
-Korrelationen sind unwichtiger als Volatilitäten und lange Trends

Da gabs mal einen EA Happy Dingsda, der hatte AUDUSD gegen EURCHF gehedgt was natürlich nicht funktionierte bei so ungleichen Partnern auch unabhängig vom ehemaligen Einfrieren durch die SNB.
  #5 (permalink)  
Alt 08.07.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Jan 2015
Beiträge: 477
BlackPearl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Hansetrader Beitrag anzeigen
Könnte nicht nur, sondern tut es. Alle möglichen Marktphasen (Seitwärts, Aufwärts, Abwärts, Price Peaks, Gaps) bislang fehlerfrei überstanden. Man braucht ausreichend Kapital und gute Nerven
Passt insofern auch auf BlackPearl EA, insbesondere der relative Schutz bei GAPS, was mir wichtig ist auch unabhängig von Hellas.
Hansetrader likes this.
  #6 (permalink)  
Alt 08.07.15
Mitglied
 
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 124
yytrader befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Hansetrader,

ich habe mir den Code mal angesehen und lasse ihn gerade mal auf einem Demo laufen.
Sieht klar nach zocker EA aus, soweit ich das auf den ersten Blick erkennen kann.
Du schreibst auch schon, dass es ein größeren DD geben kann, daher wird das Teil dir irgendwann wahrscheinlich um die Ohren fliegen, denn nämlich dann, wenn der Kurs nicht mehr zurückkommt.

Außerdem gefällt mir garnicht, wenn der Kurs gegen einen läuft, dass dann einfach die Positionsgröße erhöht wird, wozu?

Dies ist nur meine Meinung!

Gruß

yytrader
  #7 (permalink)  
Alt 08.07.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 5
Hansetrader befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Smile

Moin moin!

Zitat:
Sieht klar nach zocker EA aus, soweit ich das auf den ersten Blick erkennen kann.
Du schreibst auch schon, dass es ein größeren DD geben kann, daher wird das Teil dir irgendwann wahrscheinlich um die Ohren fliegen, denn nämlich dann, wenn der Kurs nicht mehr zurückkommt.
Der Kurs muss nicht unbedingt zurückkommen, es reicht eine kurze Ruhephase während der Swingbewegung, während auf dem zweiten Paar die Swingbewegung fortgesetzt wird. Kurz gesagt, der EA macht dann Gewinne, wenn die angenommene Korrelation zwischen den Paaren kurzzeitig aussetzt und/oder AUF BEIDEN PAAREN in die Richtung des Trades dreht.

Beispiel:
Der EA geht Short auf EURUSD und USDCHF. EURUSD steigt und erzeugt Verluste. USDCHF fällt und erzeugt Gewinne.

USDCHF läuft weiter short während EURUSD kurz seitwärts läuft oder ebenfalls für einen Moment fällt. Nun erzeugt USDCHF weiter Gewinne während EURUSD Verlute nicht weiter ausbaut oder zurückbaut. Kummuliert ergibt es irgendwann einen Gesamtgewinn, alle Trades werden geschlossen.

Drawdon würde entstehen, wenn der EURUSD weiter Verluste aufbaut, während USDCHF seitwärts läuft oder steigt.

Zitat:
Außerdem gefällt mir garnicht, wenn der Kurs gegen einen läuft, dass dann einfach die Positionsgröße erhöht wird, wozu?
Du kannst das Erhöhen der Positionsgröße ausstellen, indem du "Cumulative" auf "false" stellst. Du brauchst dann nur länger und mehr Trades um dein Profit zu erwirtschaften. Steigerst du die Positionsgröße mit jedem Schritt, benötigst du weniger Pips in der o.g. gewinnbringenden Phase. DU steigerst aber auch ganz klar dein Risiko...

Ich starte einen kurzen Test mit der Version 1.06 auf den Paaren EURUSD und EURJPY. Wobei ich ein Paar Long schicke und eines Short. Da die Positionen hier gleichzeitig in beide Richtungen eröffnet werden, solte ich in Puncto Margin jede Menge Luft haben. Denkbar wäre hier auch die Variante zwei EA laufen zu lassen. Eines mit Paar 1 Short und Paar 2 Long und eines genau umgekehrt. Ein double Hedge sozusagen.

Meinungen?
  #8 (permalink)  
Alt 09.07.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 5
Hansetrader befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von BlackPearl Beitrag anzeigen
Passt insofern auch auf BlackPearl EA, insbesondere der relative Schutz bei GAPS, was mir wichtig ist auch unabhängig von Hellas.
Wo finde ich weitere Infos zum Blackpearl EA? Statements, Users Manual, Strategie?
  #9 (permalink)  
Alt 09.07.15
Mitglied
 
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 124
yytrader befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Hansetrader,

ich habe den EA heute laufen lassen und er hat einen Balance-Gewinn von 43,86 Dollar realisiert.
Allerdings hatte er zwischenzeitlich einen Buchverlust von über 300 Dollar und momentan einen von 267,38.

Das Problem des EAs ist das hohe Risiko. Er hat keinen Stopp, die einzige Möglichkeit ist der Takeprofit oder Margin Call.

Wie sieht es momentan bei dir aus?

Gruß

yytrader
  #10 (permalink)  
Alt 09.07.15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 5
Hansetrader befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Moin yytrader!

Du hast vollkommen Recht, es gibt nur den Profit oder den Margin Call. Auf den ersten Blick mag das wie ein "Alles oder Nichts" EA aussehen, das ist er aber nicht.

Es kommt auf die Lotgröße, den Profittarget und den Steploss an, den du einstellst. Diese Einstellungen sind dein Moneymanagement. Deine Aufgabe als Trader ist es somit, die vorgenannten Einstellungen deiner Kontogröße anzupassen. Hast du genug Margin und Kapital auf dem Konto, wirst du früher oder später mit Profit abschließen. Punkt.

Da dieser EA nur Forward getestet werden sollte, dauert die Optimierung entsprechend... Ich lasse momentan zwei EA zeitgleich live mit einer Startlotgröße von 0.01 laufen. Einen EA lasse ich durchgehend nur Short gehen, ein zweiter EA geht mit den gleichen Einstellungen nur Long. Maximaler DD heute 60€, bislang geschlossener Profit 26€. Heute war ein guter Tag!
Im Schnitt schließt der EA 10 Mal pro 24 Stunden im Profit. (Macht bei 20 Handelstagen 200 Profittrades. 200 Profittrades mal, sagen wir 2 €, macht 400€ im Monat. Dafür sitzen einige Studenten ganz schön lange bei REWE an der Kasse. )

Ich hatte bislang einen maximalen DD von 200€ mit den o.g. Einstellungen.
Bei 0.01 Lot Startgröße pro 1000€ Kapital auf dem Account und einem Profittarget und Steploss von 1€ pro 0.01 Lot, , sollte man ruhig schlafen können.

Momentan lasse ich einen Test auf EURUSD und EURJPY laufen. Hier wird ein Paar gekauft, während das andere Paar verkauft wird. Dieses Vorgehen spart Margin, ist aber durch das höhere Volumen des EURJPY zu höherem DD verurteilt. Evtl. kann man da mit kleinerem Profittarget und höherem Steploss bessere Resultate erzielen.
Ich starte heute einen weiteren Test auf EURUSD und USDCHF mit einer Lotgröße von 0.02, einem Target von 2€, jedoch einem Steploss von 10 € statt 2 €. Bedeutet also, es wird seltener eine höhere Position eröffnet. Ich erhoffe mir dadurch einen geringeren DD zu erreichen.

Ich freue mich auf weitere Meinungen und Ideen!
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
mql4, programmierung, programmierung metatrader, simple hedger, simple hedger fehler, simple hedger änderung


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:41 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------