Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools
Zurück   Metatrader Forum | Forex Expert-Advisor | Broker & Forex Tools > Sonstiges > Kleinanzeigen

Kleinanzeigen Kleinanzeigen um alles was mit Trading in Verbindung steht.


Portalsuche


Werbung

Login
Benutzername:
Kennwort:


Statistik
Themen: 3823
Beiträge: 36905
Benutzer: 6.071
Aktive Benutzer: 494
Links: 80
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Roerich
Mit 483 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (21.04.16 um 17:12).
Neue Benutzer:
vor 9 Stunden
- Roerich
vor 9 Stunden
- John_Liver...
vor 9 Stunden
- harry1001
vor einem Tag
- supadog
vor einem Tag
- POCJonah7

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 1
Gäste: 51
Gesamt: 52
Team: 0
Team:  
Benutzer:  dundale
Freunde anzeigen

Empfehlungen

Werbung

Like Tree1Likes
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21 (permalink)  
Alt 04.03.15
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2014
Beiträge: 212
Hosch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von aureleus Beitrag anzeigen
@hugo,
Wie sollst du auch einen Sinn erkennen wenn du das Buch nicht gelesen hast?

@hosch,
Bücher wie das von mir oben genannte liest man erst wenn man all diese tollen Börsenbücher, Marktechnikbücher und Behavioral Finance Bücher schon lange hinter sich hat, in meinem Fall weit über 100;-)

und dein Satz zu den EAs sollte mit "ich glaube" beginnen.....
Ich habe Talebs Bücher auch gelesen, vor allem Antifragilität hat mir sehr gut gefallen, aber man darf nicht vergessen, dass Taleb ein grosses Vermögen an der Börse verdient hat. Beschäftige dich mit dem Buch, was ich dir empfohlen habe zzgl. dem Arbeitsheft. Darüber hinaus auch mit Renko-Charts etc.. was ich aktuell beim diskretionären Handel bevorzuge.

Nein, das ist richtig was ich gesagt habe. Es gibt EAs, die langfristig Gewinne erwirtschaften und die guten EAs sind meistens unverkäuflich. Ich entwickle seit 6 Jahren an einem DAX-Handelssystem, was ich von Ninjatrader auf Metatrader migriert habe. Es basiert auf reiner Mathematik, in dem ich Hochs- und Tiefs berechne und daraus ein Handelssignal generiere.
Ein definiertes Hoch ist bpsw., wenn es von einem Punkt um x-Punkte steigt rückblickend betrachtet und ein Tief , wenn es von einem Punkt um x-Punkte fällt. Wenn der aktuelle Preis das definierte Hoch um x-Punkte nach oben hin durchbricht, wird gekauft und der Stop wird dann auf letzte berechnete Tief gesetzt. Entweder wird der S/L geholt, oder der Kurs steigt, und dann wird der S/L sukzessive nach oben angepasst. Eine Seitwärtstrend-Erkennung habe ich auch eingebaut, in dem ich den Abstand der Tiefs und Hochs im Zeitablauf vergleiche, so dass ich Fehltrades versuche zu vermeiden, was man ja nicht vollständig ausschliessen kann. Ansonsten wäre ich ein Millionär, wenn es klappen würde
Auch die prozentuale Berechnung des Hochs und Tiefs habe ich durch zahlreiche Analysen festgelegt. Den DAX handelt man am besten immer zwischen 09-13 Uhr und nicht nach 17 Uhr etc...
Alles Erkenntnisse, die ich in das System habe einfliessen lassen. Da ich selber als IT-Berater arbeite, habe ich umfangreiche Kenntnisse in Java, C++ etc... so dass es für mich keine grosse Hürde war, dass System in MQL umzusetzen. Durch die neuen Erweiterungen mit mt4 600 Build, habe ich Klassen entwickelt, um Objekte daraus abzuleiten. Denn mein System besteht aus 2 Programmen ( Long und Short), so dass ich das auch auf MT5 bspw. getrennt laufen lassen könnte. Ich vergnüge mich mit zwischen 1-5% pro Monat. Manchmal sind auch Minusmonate dabei, und dass gehört dazu.

Wenn du immer noch nicht davon überzeugt bist, und eine kritische Haltung gegenüber Forex, EAs etc... hast, dann bist du hier im falschen Forum. Dann empfehle ich dir dich komplett von der Börse, Forex etc... fernzuhalten und deine Zeit lieber sinnvoll mit Talebs Büchern zu vergnügen


Carpe Diem,
Hosch
  #22 (permalink)  
Alt 04.03.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 104
aureleus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@hosch,
meine etwas provokante Art ist zugegebenermaßen manchmal etwas nervend, aber nur so hat man eine Chance der Wahrheit ein Stückchen näher zu kommen.

ich glaube dir deine 1-5% + Minusmonate, dass ist auch meine Erfahrung nach 20 Jahren Börsenhandel.
Über all die Jahre hab ich auch gelernt Tradern (insbesonders jenen die etwas verkaufen wollen) zu misstrauen, man bekommt die tollsten Performancezahlen aber wenn man nach Realkontonachweisen fragt ist die Diskussion unfassbar schnell wieder vorbei!!

diese EAs die dreistellige Jahresgewinne aufweisen und zwar über die letzten 3-5 Jahre, sind eine Mär (bitte keine 100 Eurokonten)
der einzige den ich in diesem Business bewundere ist Renat Fatkhullin, der hat`s kapiert, vor dem ziehe ich meinen Hut;-)

du selbst bist ja nach eigenen Angaben schon ein Börsenprofi und Programmierer mit jahrelanger Erfahrung....
machst wie du sagst ca. 3% im Monat, also aus 10k - 13k im Jahr

einen Tradingneuling mit 0 Programmiererfahrung stellst du eine Rechnung auf von 10% im Monat...Wie viel Kapital benötigt man zum Traden?

das passt doch von vorn bis hinten nicht....

Geändert von aureleus (04.03.15 um 09:58 Uhr)
  #23 (permalink)  
Alt 04.03.15
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2014
Beiträge: 212
Hosch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von aureleus Beitrag anzeigen
@hosch,
meine etwas provokante Art ist zugegebenermaßen manchmal etwas nervend, aber nur so hat man eine Chance der Wahrheit ein Stückchen näher zu kommen.

ich glaube dir deine 1-5% + Minusmonate, dass ist auch meine Erfahrung nach 20 Jahren Börsenhandel.
Über all die Jahre hab ich auch gelernt Tradern (insbesonders jenen die etwas verkaufen wollen) zu misstrauen, man bekommt die tollsten Performancezahlen aber wenn man nach Realkontonachweisen fragt ist die Diskussion unfassbar schnell wieder vorbei!!

diese EAs die dreistellige Jahresgewinne aufweisen und zwar über die letzten 3-5 Jahre, sind eine Mär (bitte keine 100 Eurokonten)

du selbst bist ja nach eigenen Angaben schon ein Börsenprofi und Programmierer mit jahrelanger Erfahrung....
machst wie du sagst ca. 3% im Monat, also aus 10k - 13k im Jahr

einen Tradingneuling mit 0 Programmiererfahrung stellst du eine Rechnung auf von 10% im Monat...Wie viel Kapital benötigt man zum Traden?

das passt doch von vorn bis hinten nicht....
Ich habe nichts von einem Börsenprofi erzählt. Ich bin IT-Berater und betreibe das Trading ernsthaft. Ich mache keine 3% im Monat, sondern ich habe geschrieben, dass mein DAX-EA im Durchschnitt 1-5% im Monat erzielt und Minusmonate auch dabei ist. Was ich als Trader erziele ist nicht Thema
dieses Forums und Threads

Ob tradingwife ein Tradingneuling ist oder nicht, steht nicht im Beitrag und alleine mit der Anmeldung kann man nicht darauf schliessen. Ich habe Ihr exemplarisch ein Beispiel gegeben, dass das Tradingkapital nicht das wichtigste Kriterium ist, sondern die Erfahrung. Wenn man die Erfahrung hat, kann man auch mit 10k ein Beitrag erzielen, um damit einigermassen über die Runden zu kommen. Bitte interpretiere die Beiträge von mir nicht falsch, weil das so nicht dort steht.

Carpe diem,
Hosch
  #24 (permalink)  
Alt 05.03.15
Benutzerbild von hugo
Elite Mitglied
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 982
hugo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
hugo eine Nachricht über Skype™ schicken
Thumbs up

Zitat:
Zitat von aureleus Beitrag anzeigen
@hugo,
Wie sollst du auch einen Sinn erkennen wenn du das Buch nicht gelesen hast?
Beeindruckend, Deine Ferndiagnose bezüglich meines Leseverhaltens!
Davon mal abgesehen ist es kreativen Menschen durchaus möglich, gewisse Grundaussagen auch zu erkennen ohne dafür ein Buch durchlesen zu müssen.
Wer das nicht kann, für den wird ein Chart natürlich auch weiterhin nichts anderes als "Zufälligkeiten" darstellen.
  #25 (permalink)  
Alt 05.03.15
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 104
aureleus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von hugo Beitrag anzeigen
Beeindruckend, Deine Ferndiagnose bezüglich meines Leseverhaltens!
Davon mal abgesehen ist es kreativen Menschen durchaus möglich, gewisse Grundaussagen auch zu erkennen ohne dafür ein Buch durchlesen zu müssen.
Wer das nicht kann, für den wird ein Chart natürlich auch weiterhin nichts anderes als "Zufälligkeiten" darstellen.
sorry,
natürlich gibt es "kreative" Menschen die nur die Überschrift eines Buches lesen müssen um deren Inhalt zu kennen...
leider gehöre ich nicht dazu, ich bin leider so blöd und muss ein Buch lesen um es zu verstehen.
hugo likes this.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
biete, forex flex ea, forex hacked ea, kleinanzeige, lizenzen, verkaufe


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:48 Uhr.



Der Wavesnode - Spam Firewall
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
SEO by vBSEO 3.6.1
Copyright ©2009 - 2017 by Expert-Advisor.com - Das Metatrader Forum
MetaTrader bzw. MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind eingetragene Marken der MetaQuotes Software Corp.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------